1. Torre de Cap Andritxol: Wachtum mit Geschichte

Entlang der Küste von Mallorca reihen sich mehrere Verteidigungstürme aneinander, die wie gigantische Schachfiguren aus der teils kargen und felsigen Landschaft emporragen. Der Torre de Cap Andritxol ist wohl der berühmteste von ihnen.

Gleichzeitig ist er einer der wenigen Türme, die du auch von innen besichtigen kannst. Direkt nebenan befinden sich die sogenannten Barraques dels Torrers, die Unterkünfte, die im 17. Jahrhundert von den Wächtern des Turms genutzt wurden. Ein spannender Ausflug in die Geschichte der Baleareninsel erwartet dich hier.

Torre de Cap Andritxol I Adresse: Cap Andritxol, 07160 Calvià, Mallorca I Öffnungszeiten: rund um die Uhr geöffnet

2. Die malerische Bucht Cala Fornells

Direkt neben Peguera befindet sich die kleine und charmante Bucht Cala Fornells. Diese ist geprägt durch einen kleinen Strand und viele außergewöhnlich gestaltete Ferienapartments im Pueblo-Stil, die sich an die steilen Hänge der Küste schmiegen.

Nicht nur der faszinierende Anblick, sondern auch der Aufstieg ist empfehlenswert. Der Weg beginnt am Ende der Strandpromenade und führt über eine Treppe hinauf bis zu einem Küstenweg. Von oben bietet sich dir ein atemberaubender Blick über das Mittelmeer. Der kleine Pfad ist gesäumt von farbenfroh blühenden und duftenden Pflanzen.

Cala Fornells I Adresse: Carretera Cala Fornells, 07160 Paguera, Mallorca

Klein und charmant: Die Bucht Cala Fornells. Der Anblick lohnt sich auch von oben!

3. Naturreservat La Reserva Puig de Galatzó

Im Westen der Serra de Tramuntana, der Tramuntana-Wüste, circa 16 Kilometer von Peguera entfernt, erstreckt sich das Naturreservat La Reserva Puig de Galatzó, auch als Galatzó-Park bekannt. Auf einem rund 3,5 Kilometer langen Rundgang lernst du hier die einheimische Pflanzenwelt kennen. Es geht vorbei an üppigen Wäldern, schroffen Felsformationen, dunklen Höhlen und glasklaren Wasserfällen.

Außerdem wirst du hier zahlreiche Tiere entdecken, darunter Braunbären, Wildkatzen, Emus, Hirsche, wilde Esel, Ziegen, Pfauen, Gänse und Enten. Viele davon sind sogar freilaufend anzutreffen. Zur Erfrischung kannst du am Ende dieser kleinen Wanderung noch ein Bad in einem der Berg-Swimmingpools nehmen.

La Reserva Puig des Galatzó I Adresse: Predio Son Net, 07194 Puigpunyent, Mallorca I Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr

Das Naturreservat La Reserva Puig de Galatzó ist eine der schönsten Landschaften Mallorcas.

4. Hoch hinaus auf den Berg Puig de Galatzó

Vom Zentrum von Peguera aus ist diese markante Sehenswürdigkeit stets gut zu sehen: Der rund 1.027 Meter hohe Berg Puig de Galatzó ragt geheimnisvoll und oft von Nebel umhüllt aus der Bergwelt der Serra de Tramuntana empor.

Der Aufstieg auf den Gipfel gilt als anspruchsvoll, dauert aber mit circa 1,5 Stunden nicht allzu lange. Dafür wirst du am Ende mit einem beeindruckenden Ausblick bis nach Palma belohnt. Da es auf dieser Wanderung nur wenig Schatten gibt, empfiehlt sich der Aufstieg am besten in den vergleichsweise kühleren Monaten vom Herbst bis zum Frühjahr.

Puig de Galatzó I Adresse: Parkplatz am Font de Pi, 07194 Puigpunyent, Mallorca I Aufstieg jederzeit möglich

Die Wanderung auf den Puig de Galatzó wird mit einem fantastischen Ausblick belohnt.