Endlich Urlaub, endlich die Sau rauslassen – so denken viele Reisende und starten gern übermütig in die Auszeit. Was sie dabei häufig außer Acht lassen, sind die lokalen Gepflogenheiten. So geht es anscheinend auch vielen Australiern, die in ihrem Bali-Urlaub gern mal über die Stränge schlagen und sich plötzlich im indonesischen Knast wiederfinden.

Australier machen Party-Urlaub auf Bali

Gutes Wetter, tropische Strände, günstiges Essen und wilde Partys – was die Australier in Scharen nach Bali lockt, liegt auf der Hand. Doch die Insel in Indonesien war nicht immer ein solcher Touristen-Magnet. Vor 30 Jahren verirrten sich nur wenige Urlauber dorthin, eine Infrastruktur war kaum vorhanden und an wilde Partys in modernen Nachtclubs war überhaupt nicht zu denken.

Strandparty auf Bali.
Wilde Strandpartys gehören auf Bali zur Tagesordnung. Foto: imago images/UIG

Doch Bali veränderte sich rasend schnell, und heute ist insbesondere die Stadt Kuta voll von hippen Restaurants, Fast-Food-Ketten und Diskotheken. Die indonesischen Gesetze haben diesen Wandel aber kaum mitgemacht, und die Behörden verstehen bei Drogenmissbrauch und schlechtem Benehmen in der Öffentlichkeit keinen Spaß. Genau das wird Urlaubern immer wieder zum Verhängnis – besonders den Australiern, wie eine Statistik zeigt.

67 Australier auf Bali festgenommen

Das australische Ministerium für auswärtige Angelegenheiten veröffentlicht jedes Jahr Reisestatistiken der Australier. Auch für das vergangene Jahr zeigt die Statistik deutlich, wie beliebt Indonesien als Reiseziel bei den Aussies ist. Das Land liegt seit Jahren auf dem zweiten Platz hinter Neuseeland. In den vergangenen zwölf Monaten reisten ganze 1,3 Millionen Australier nach Indonesien, die meisten davon auf die Insel Bali.

Doch die Statistik zeigt auch, dass in diesem Zeitraum 67 Urlauber aus „Down Under“ festgenommen wurden. 27 davon landeten wegen Drogenmissbrauchs in indonesischen Gefängnissen. Die meisten dieser Fälle ereigneten sich auf Bali. Erst vor wenigen Tagen nahmen Polizisten auf der Insel einen 26 Jahre alten Australier fest, der betrunken auf Hausdächern herumrannte und randalierte, berichtet „news.com.au“. Außerdem sorgten zwei australische Urlauber für Aufsehen, die nackt mit einem Roller in einen Pool gefahren sind.