Feuer in London: 160 Menschen flüchten aus brennendem Travelodge-Hotel

Feuer in London: 160 Menschen flüchten aus brennendem Hotel

Dramatische Nacht in London: In einem Travelodge-Hotel im Stadtteil Brentford ist gegen 2 Uhr nachts ein Feuer ausgebrochen. Rund 160 Gäste und Mitarbeiter flüchteten vor dem Flammen-Inferno ins Freie.

Travelodge Hotel in Brentford, London, in Flammen.
100 Feuerwehrleute kämpften in der Nacht zu Mittwoch gegen die Flammen.

Foto: twitter.com/London Fire Brigade

Weit sichtbar schlugen die Flammen in den Londoner Nachthimmel, Rauchsäulen türmten sich auf – das Hotel im Westen der englischen Hauptstadt brannte lichterloh. Rund 100 Feuerwehrleute und 15 Löschfahrzeuge waren in den frühen Morgenstunden im Einsatz, um das Inferno im Travelodge Bentford einzudämmen.

Ein Twitter-Video der Londoner Feuerwehr zeigt das Ausmaß des Hotelbrands:

Video: Hotel in London brennt lichterloh

Das Feuer war in einem Müllraum im Erdgeschoss eines Nachbargebäudes ausgebrochen und hatte rasend schnell auf das fünfstöckige Hotel übergegriffen. „Die Feuerwehrleute haben das Hotel systematisch abgesucht und rund 160 Gäste und Mitarbeiter verließen das Gebäude“, sagte der stellvertretende Leiter der London Fire Brigade, Graham Ellis. Es gebe keine Verletzten, und lokale Behörden hätten ein Ruhezentrum eingerichtet.

Hotel in London evakuiert – Löscharbeiten dauern mehrere Stunden

Die Hotelgäste wurden der britischen „Sun“ zufolge von einer Person geweckt, die durch die Flure rannte und schrie, dass sie rennen sollten. Einer der Hotelgäste, Richard Fisher, sagte gegenüber der Zeitung, er habe den Feueralarm ausgelöst, als er gegen 2.45 Uhr von einem „lauten Knall, der wie ein Schuss klang“, geweckt worden sei. Der 41-Jährige habe das Hotelpersonal alarmiert und dann an möglichst viele Zimmertüren geklopft, um die anderen Gäste zu wecken.

Nach rund vier Stunden hat die Feuerwehr den Brand gegen 7 Uhr morgens unter Kontrolle gebracht. In den kommenden Stunden wollen die Einsatzkräfte die letzten Glutnester ablöschen. Pendler werden gebeten, den Bereich am Morgen aufgrund der Rauchentwicklung möglichst zu meiden. Feuerwehr und Polizei ermitteln nun bezüglich der Brandursache.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren