Der Plastikbann soll das Skigebiet Pejo 3000 im Trentiner Val di Sole nach eigenen Angaben zum weltweit ersten plastikfreien Skigebiet machen. Das teilte der Präsident des Fremdenverkehrsverbandes am Donnerstag in Mailand mit. Das Skigebiet liegt auf einer Höhe von 1.400 bis 3.000 Metern und umfasst 15 Pisten mit insgesamt rund 19 Kilometern Länge. 

Der Grund für die Entscheidung sei eine Studie der Mailänder Universität, der zufolge der Forni-Gletscher 163 Millionen Plastikpartikel enthalte. Der Berg befindet sich wie das Skigebiet im Nationalpark Stilfser Joch. Schon in dieser Saison, die am 6. Dezember beginnt und am 13. April 2020 endet, sollen die Unterkünfte und Gaststätten des Gebiets auf Plastik verzichten. 

Trentino: Vorbild für plastikfreien Skiurlaub in den Alpen?

„Strategien zur Eingrenzung des Plastikkonsums sind dringend notwendig und sollten im ganzen Alpenraum ergriffen werden“, sagte der Glaziologe Christian Casarotto dem „Standard“ zufolge. Die Maßnahmen gegen Plastikmüll im Skigebiet Pejo 2000 sollen in den kommenden Jahren ausgeweitet werden.