Pleite von Thomas Cook endgültig! Neckermann macht dicht

Neckermann stellt Betrieb ein: Thomas Cook endgültig pleite!

Der Insolvenzverwalter hat keine Hoffnung mehr: Das Aus von Thomas Cook ist endgültig. Die Veranstaltermarken Neckermann Reisen, Air Marin und Thomas Cook Signature stellen nächste Woche den Betrieb ein.

Fahnen wehen im Wind.
Der Veranstalterbereich mit den Marken Neckermann Reisen, Air Marin und Thomas Cook Signature wird eingestellt.

Foto: imago images/Belga

Neckermann Reisen war einer DER Spezialisten für Pauschalreisen in Deutschland – doch nun ist klar: Die Thomas-Cook-Marke stellt nächste Woche den Betrieb ein, Gleiches gilt für Air Marin und Thomas Cook Signature. Damit ist die Pleite von Thomas Cook endgültig.

Galeria Karstadt Kaufhof übernimmt Thomas-Cook-Reisebüros

Für die bekannte Pauschalreise-Marke Neckermann Reisen gebe es jedoch noch Interessenten, heißt es. Für Teile des Unternehmens gibt es bereits Käufer. Galeria Karstadt Kaufhof übernimmt 106 der 126 Cook-Reisebüros – so werden offenbar mehr als 500 Arbeitsplätze in dem Bereich gesichert, das berichtet das „RND“.

Öger Tours und Bucher Reisen sollen vom türkischen Reiseveranstalter Anex Tour gekauft werden – die Kartellbehörde sowie der Gläubigerausschuss von Thomas Cook müssen noch zustimmen. Interesse gibt es auch an der Hotelmarke Sentido und an Holiday Land: DER Touristik könnte sich eine Übernahme vorstellen. 

Die deutsche Thomas Cook war in den Sog der Pleite des britischen Mutterkonzerns geraten und hatte am 25. September einen Insolvenzantrag gestellt.

Alle Reisen für das laufende Jahr und das Jahr 2020 wurden abgesagt, auch wenn sie bereits ganz oder teilweise bezahlt worden waren.

Das bedeutet die Thomas-Cook-Pleite für Urlauber

Und Urlauber können nicht darauf hoffen, das Geld voll zurückerstattet zu bekommen. Denn die Haftungssumme von 110 Millionen Euro pro Geschäftsjahr reicht bei Weitem nicht aus, das hatte der Insolvenzverwalter mitgeteilt. Aus diesem Grunde hat eine erste Kundin Klage eingereicht – wegen Staatshaftung gegen die Bundesrepublik Deutschland.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren