Schon bevor Thomas Cook die Reisen für 2020 absagte, erreichte Kunden die Hiobsbotschaft, dass das Versicherungsgeld von 110 Millionen Euro bei Weitem nicht ausreichen würde. Nun kommen noch mehr gebeutelte Urlauber hinzu – eine volle Entschädigung ist mit der Summe nicht möglich.

Sich nur mit einem Bruchteil des gezahlten Reisepreises zufriedengeben? Dagegen kämpfen möchte eine Düsseldorfer Anwaltskanzlei und hat im Auftrag einer Reisenden beim Landgericht Berlin Klage wegen Staatshaftung gegen die Bundesrepublik Deutschland eingereicht.

Hat Deutschland gegen EU-Recht verstoßen? 

Der Vorwurf: Der deutsche Gesetzgeber habe das EU-Recht zur Sicherung der Kundengelder bei Veranstalterpleiten nicht korrekt umgesetzt. Das hat die Rechtsanwältin Nicole Mutschke am Dienstag in einer Videobotschaft bekannt gegeben – das verspricht ziemlich viel Publicity.

Kunden sollten besser bei Pleite geschützt werden

Aktuell können Betroffene ihre Forderungen bei der Kaera AG einreichen, die sich im Namen des Cook-Versicherers Zurich um die Abwicklung kümmert.

Gedeckelt ist die Haftungssumme pro Kalenderjahr auf 110 Millionen Euro – nach Ansicht der Kanzlei Mutschke ist das jedoch laut EU-Richtlinie zur Pauschalreise nicht rechtens. Mit Blick in die Gesetzesphrase sind Urlauber bei der Buchung einer Pauschalreise von Anfang bis Ende voll geschützt, auch bei einer Insolvenz. „Genau das hat der deutsche Staat versäumt“, meint Rechtsanwältin Nicole Mutschke.

Problematisch ist der Umsetzungsspielraum der EU-Mitgliedsstaaten, weshalb das EU-Parlament bereits Ende Oktober einen besseren Pleite-Schutz mittels Fonds oder zusätzlicher Versicherungen für Verbraucher forderte. Deutschland habe sich durch das hierzulande geltende Recht mit der Begrenzung auf 110 Millionen Euro verlassen und habe damit gegen das EU-Recht verstoßen.

Ein Fünkchen Hoffnung bleibt also doch noch für die Kunden. Ihren Urlaub mit Thomas Cook müssen sie aber definitiv abhaken. Hier bleibt nur die Möglichkeit, sich bei anderen deutschen Reiseveranstaltern umzuschauen, die aktuell mit Sonderaktionen werben.