Er soll seine Partnerin durch das Norwegian-Kreuzfahrtschiff gejagt und ihr einen Arm sowie den Kiefer gebrochen haben: Das FBI hat Jeffrey S. deshalb festgenommen, wie die Strafverfolgungsbehörde mitteilt. Geschehen ist der Vorfall am 4. November an Bord der „Norwegian Breakaway“.

Das Kreuzfahrtschiff war gerade auf eine siebentägige Kreuzfahrt in die östliche Karibik gestartet. Nur einen Tag nach dem Ablegen in Miami kam es zu der Verfolgungsjagd samt Körperverletzung. 

Aktuelle Deals

Körperverletzung auf Kreuzfahrt: Mann drohen mehrere Jahre Gefängnis

Auf dem Weg nach San Juan gingen FBI-Beamte an Bord, um Beweise zu sichern und Zeugen zu befragen. Jeffrey S. wurde festgenommen und musste die Nacht auf der Polizeiwache in Puerto Rico verbringen. Jetzt erwartet ihn ein Gerichtsverfahren – wenn er für schuldig befunden wird, drohen ihm mindestens fünf Jahre Haft.

Für die anderen Passagiere ging die Kreuzfahrt weiter nach Saint Thomas und Tortola Island. Am Sonntag kehrte das Schiff zurück nach Miami.

Die „Norwegian Breakaway“ bietet Platz für bis zu 3.963 Gäste und wurde im vergangenen Jahr renoviert. Das Schiff ist auf den Bahamas, in der Karibik sowie in Kanada und Neuengland unterwegs. Neben der „Breakaway“ gehören 16 weitere Kreuzfahrtschiffe zur Norwegian-Flotte.