Eigentlich sollte die Maschine der Fluggesellschaft Air India im südlichen Hyderabad in Indien am frühen Morgen abheben, doch nachdem die Passagiere eine Ratte an Bord entdeckt hatten, verspätete sich der Abflug extrem.

Knapp zwölf Stunden mussten die Fluggäste auf den Inlandsflug nach Visakhapatnam an der Ostküste warten, wie die „Times of India“ berichtet.

Normalerweise dauert der Flug ungefähr eine Stunde. Für die Passagiere am Rajiv Gandhi International Airport wurde Flug AI 952 am Sonntag aber zur echten Geduldsprobe. Statt wie geplant um 7.15 Uhr an der Ostküste zu landen, kamen sie erst am Abend um 18.35 Uhr an.

Ratte im Airbus der Air India

Schuld daran war eine Ratte, die sich in der Flugkabine des Airbus versteckte und offenbar ziemlich schwer zu fangen war. Als die Crew das Nagetier aus der Flugkabine entfernt hatte, wurde die Maschine desinfiziert. Erst dann konnten die Passagiere wieder an Bord gehen, erkärt „The Times of India“.

Air India bestätigte den Vorfall, hat sich aber nicht weiter dazu geäußert. Nur so viel: Die Airline wolle die Sache untersuchen.