Die beste Reisezeit für Schweden ist abhängig von deinen bevorzugten Urlaubsaktivitäten. Die höchsten Temperaturen hast du im Sommer zwischen Mai und August. Vor allem in den Städten sind zu dieser Jahreszeit aber auch sehr viele Touristen unterwegs. Deshalb kannst du als entspannte Reisezeit getrost auch den Frühling oder Herbst wählen.

Klima und Wetter in Schweden  

Im Winter liegen die Durchschnittstemperaturen bei 0 Grad im Süden Schwedens und minus 12 Grad im Norden. Auch im Sommer ist es im Süden etwas wärmer: Die Temperaturen liegen dann durchschnittlich bei 16 bis 18 Grad, während es im Norden etwa 12 bis 14 Grad warm ist.

Im Sommer und im Herbst gibt es vor allem im Westen des Landes häufig Regen und Gewitter. Im Durchschnitt musst du dann mit zehn bis zwölf Regentagen im Monat rechnen. In höheren Regionen des Skandinavischen Gebirges kommt es ebenfalls häufig zu Niederschlägen. Aufgrund der niedrigen Temperaturen liegt hier dementsprechend das ganze Jahr hindurch Schnee. 

Aktuelle Deals

Der geringste Niederschlag fällt auf den Ostseeinseln wie etwa auf der beliebten Urlaubsinsel Gotland mit der schönen Stadt Visby. Vor allem die mittelalterliche Stadtmauer gibt der Hansestadt inmitten der Ostsee ein ganz besonderes Flair.

Bei der Urlaubsplanung solltest du außerdem beachten, dass ein Teil Schwedens nördlich des Polarkreises liegt. Dadurch bleibt es im Sommer in diesen Regionen besonders lange hell, während die Sonne im Winter kaum zum Vorschein kommt

Klimatabelle für Östersund

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Die beste Reisezeit für Natur in Schweden

Die Natur Schwedens hat mit zahlreichen Seen wie dem Mälaren oder dem Vänern viel zu bieten. Eine Reise wert sind auch die Wildnis von Schwedisch Lappland, die zahlreichen Schluchten im Nationalpark Muddus oder die Gletscher im Nationalpark Sarek. Bist du Naturliebhaber, ist die beste Reisezeit für Schweden zwischen Mai und September. Wir empfehlen dir aber, dich auch in der vergleichsweise trockenen Jahreszeit mit wetterfester Kleidung und Wanderschuhen zu wappnen.

Die beste Reisezeit für Städtetrips in Schweden

Der optimale Zeitraum für einen Städtetrip nach Stockholm ist zwischen März und Oktober. Die angenehm warmen Temperaturen von 15 bis 22 Grad locken vor allem zwischen Juni und August aber viele Touristen in die schwedische Hauptstadt. Dementsprechend steigen auch die Preise für Flüge, Hotels und Verpflegung. Einen entspannteren Urlaub verbringst du deshalb entweder im Frühjahr oder Herbst.

Liegt bei deiner Reise durch Skandinavien das Überqueren der Öresundbrücke von Kopenhagen nach Malmö auf dem Plan? Dann legen wir dir ebenfalls eine Reisezeit im März und April oder im September und Oktober ans Herz. Sowohl in den Frühjahrsmonaten als auch im Herbst sind die Temperaturen mild. Bist du auf die Ferienzeit im Hochsommer angewiesen, kannst du dich auf warme 20 Grad im Tagesdurchschnitt freuen.

Klimatabelle für Stockholm

Die beste Reisezeit für Wintersport in Schweden

Wintersportler erwartet in Schweden ein wahres Paradies zwischen Dezember und April. Die Wintersportgebiete im Norden des Landes garantieren dir Schnee. Das nördlichste Skiresort ist Riksgränsen, das sich an der Grenze zwischen Schweden und Norwegen sowie über dem Polarkreis befindet. Besonders beliebt ist zum Beispiel auch das deutlich südlicher gelegene Skiresort Åre mit mehr als 90 Pisten.

Wir empfehlen dir, im späten Winter für deinen Skiurlaub nach Schweden zu reisen. Im März und April werden die Tage nämlich wieder länger – vier bis fünf Sonnenstunden hast du in diesen Monaten beispielsweise in Riksgänsen.

Die beste Reisezeit für die Nordlichter 

Du möchtest die Polarlichter mit eigenen Augen sehen? Dann solltest du in den Übergangsmonaten von Herbst zu Winter sowie von Winter zu Frühling nach Schweden reisen. In Abisko lässt sich das Naturschauspiel zum Beispiel gut bewundern. Die Stadt ist recht trocken, sodass nur selten Wolken den Blick in den Himmel versperren. Zudem liegt die Stadt am Torneträsk-See. Selbst wenn die umliegende Region bewölkt ist, bleibt der Himmel über dem See oft klar.

Fazit

Für Naturliebhaber bietet sich vor allem die Sommerperiode zwischen Juni und August für eine Reise an. Von Wanderungen über Radtouren bis hin zu Extremsportarten ist alles möglich. Wintersportfans kommen im späten Winter voll auf Ihre Kosten. Die bezaubernden Städte Schwedens besuchst du am besten im Frühling oder Herbst, wenn die Temperaturen mild und die Städte nicht von Touristen überfüllt sind