1. Reichstagsgebäude

Berlin ist Deutschlands politisches Zentrum, das Reichtagsgebäude sein Herz. Hier tagt der Deutsche Bundestag, näher kannst du Politik kaum kommen. Direkt über dem Plenarsaal erhebt sich die begehbare gläserne Kuppel, die du bereits von außen gut sehen kannst.

Deinen Besuch im Inneren musst du etwas vorplanen, denn Besichtigungen und Führungen sind nur mit Anmeldung (das kannst du hier tun) möglich.

Kuppel des Reichtagsgebäudes | Adresse: Platz der Republik 1, 11011 Berlin | Öffnungszeiten: täglich von 8 bis 0 Uhr

Das Zentrum der politischen Macht: Im Reichstagsgebäude tagt der Bundestag.

Aktuelle Deals

2. Flohmarkt im Mauerpark

Der Sonntagsflohmarkt im Mauerpark ist schon lange kein Geheimtipp mehr, aber genau deshalb so unterhaltsam. Hier geht es längst nicht mehr vorrangig darum, gebrauchte Möbel oder Kleidung zu kaufen, sondern darum, die wuselige Atmosphäre zu erleben.

Auf der Wiese neben den Ständen tummeln sich mindestens so viele Menschen wie auf dem Verkaufsgelände: zum Picknicken, Karaoke singen oder Straßenmusikern lauschen.

Flohmarkt im Mauerpark | Adresse: Bernauer Str. 63-64, 13355 Berlin | Wann: jeden Sonntag von 10 bis 18 Uhr, außer an Feiertagen

Auf dem Flohmarkt im Mauerpark kannst du nach alten Schätzen stöbern und dich in das kreative und spannende Gewusel aus Menschen drumherum stürzen.

3. Brandenburger Tor

Was wäre ein Besuch in Berlin ohne ein Foto vor dem Brandenburger Tor? Eben. Das Symbol der deutschen Wiedervereinigung solltest du dir auf jeden Fall einmal anschauen, die Straße des 17. Juni bis zur Siegessäule hinabblicken und dir kurz klar machen, wer hier – von der deutschen Fußballnationalmannschaft bis zu Obama – schon alles vor dir war.

Brandenburger Tor | Adresse: Pariser Platz, 10117 Berlin

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Das wohl bekannteste Wahrzeichen musst du einmal mit eigenen Augen gesehen haben.

4. East Side Gallery

So nah kommst du der jüngeren deutschen Geschichte nur selten: Die East Side Gallery in Berlin-Friedrichshain ist das längste noch erhaltene Mauerstück und gleichzeitig die größte Open-Air-Galerie der Welt. Nach dem Mauerfall verewigten sich hier 101 Künstler.

Alle Bilder kommentieren die politischen Veränderungen von 1989 und 1990, wie etwa das Gemälde des berühmten Bruderkusses zwischen Breschnew und Honecker. Das Beste: Anschauen kostet nichts.

East Side Gallery | Adresse: Mühlenstraße 3-100, 10243 Berlin | Öffungszeiten: ganzjährig geöffnet

Der Bruderkuss ist eines der bekanntesten Bilder der East Side Gallery.

5. Fernsehturm am Alexanderplatz

Egal, wo du dich in Berlin befindest, der Fernsehturm ist von fast überall aus zu sehen. Kein Wunder, denn das Gebäude am Alexanderplatz ist mit 368 Metern auch das höchste Bauwerk Deutschlands.

Von der Aussichtsetage in etwa 200 Metern Höhe hast du eine tolle Sicht über die Stadt, im Restaurant im Fernsehturm ein paar Meter weiter oben kannst du dabei sogar etwas essen. Cool: dass Restaurant dreht sich – so hast du beim Essen einen Rundum-Blick über die Stadt!

Fernsehturm | Adresse: Panoramastraße 1A, 10178 Berlin | Öffnungszeiten: März bis Oktober von 9 bis 0 Uhr, November bis Februar 10 Uhr bis 0 Uhr 

Restaurant im Fernsehturm | Öffnungszeiten: von März bis Oktober täglich von 9 bis 24 Uhr, von November bis Februar täglich von 10 bis 24 Uhr

Im Drehrestaurant im Fernsehturm kannst du über den Dächern der Stadt leckeres Essen und einen tollen Ausblick genießen.

6. Tempelhofer Feld

Auf über 300 Hektaren erstreckt sich das Tempelhofer Feld im Süden Berlins, eine grüne Lücke in der sonst eher dicht bebauten Stadt. Bis 2008 noch Flughafengelände, treffen sich die Berliner hier heute zum Grillen, Picknicken und Sporteln.

Besonders schön entspannt es sich zwischen Blumen und Beeten im Gemeinschaftsgarten Allmende-Kontor. Bei schlechtem Wetter lohnt sich eine Tour durch das ehemalige Flughafengebäude, mehr Infos dazu findest du hier.

Tempelhofer Feld | Adresse: Tempelhofer Damm, 12101 Berlin

Das Tempelhofer Feld: ein großer, grüner Abenteuerspielplatz in der Stadt.

7. Museumsinsel

Auf der Museumsinsel mitten in der Stadt treffen fünf imposante Gebäude aufeinander: das Alte Museum, das Neue Museum, die Alte Nationalgalerie, das schlossartige Bode-Museum und das Pergamonmuseum.

Das Gebäudeensemble ist UNESCO-Weltkulturerbe. Hier kannst du tief in die europäische Kunst- und Kulturgeschichte eintauchen, die Bauarbeiten am Berliner Schloss beobachten, samstags und sonntags über den Antikmarkt schlendern oder einfach nur im Lustgarten wandeln.

Museumsinsel | Bodestr. 3, 10178 Berlin

Die Museumsinsel ist das Zuhause von gleich tollen Museen. Definitiv einen Besuch wert!