Indien: Taj Mahal versinkt in Smog – Luftreiniger sollen helfen

Taj Mahal versinkt in Smog: Luftreiniger sollen helfen

Die Luftverschmutzung in Indien erreicht Rekordwerte – die Menschen können kaum atmen. Der Smog birgt auch Gefahren für das berühmteste Bauwerk des Landes: Der Taj Mahal bekommt nun spezielle Behandlungen.

Der Smog legt sich wie eine Glocke über den Taj Mahal.
Der Smog legt sich wie eine Glocke über den Taj Mahal.

Foto: imago images/ZUMA Press

Neu-Delhi erlebt die schlimmste Luftverschmutzung des Jahres – etwa 210 Kilometer von Indiens Hauptstadt entfernt steht der Taj Mahal. Jedes Jahr kommen acht Millionen Menschen, um das Mausoleum zu besichtigen. Es gehört zu den sieben neuen Weltwundern und ist Teil des Unesco-Welterbes.

Müllverbrennung, Abgase der Autos, Industriegase und Bauern, die ihre abgeernteten Felder abbrennen, sorgen dafür, dass sich der Smog wie eine Glocke über die Stadt legt. Die Luftverschmutzung führt seit Jahren dazu, dass der Taj Mahal seine strahlend weiße Farbe verliert. Nun sollen zwei mobile Luftreiniger aufgestellt werden, um den Marmor zu schützen, berichtet der Sender „CNN“.

Luftreiniger am Taj Mahal: Was bringen sie wirklich?

Es handle sich dabei um einen zehntägigen Testlauf, so ein Sprecher der Luftkontrollbehörde UPPCB. Jeder Reiniger könne innerhalb von acht Stunden bis zu 1,5 Millionen Kubikmeter Luft reinigen. Aber das könne gar nicht bewiesen werden, weil sie über keine Sensoren verfügten, sagen Kritiker. Daher sei es unklar, wie sinnvoll diese Aktion tatsächlich sei.

Seit Jahren ist die Sorge um das Mausoleum groß. Das Oberste Gericht in Indien drohte 2018 sogar damit, den Taj Mahal zu schließen, wenn die Regierung nicht für eine Restauration sorge.

Smog in Indien führt zu Problemen im Flugverkehr

Die Luftverschmutzung in Indien hat auch im Flugverkehr zu Problemen geführt: Am Sonntag war der Smog so dicht, dass knapp 40 Flugzeuge nicht in Neu-Delhi landen konnten und umgeleitet werden mussten.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Hotels an der Ostsee
Anzeige
Das könnte dich auch interessieren