10 spannende Museen im Westallgäu | reisereporter.de

Die 10 spannendsten Museen im Westallgäu

Ein wenig Kunst und Kultur gefällig? Im Westallgäu gibt es viele spannende Museen, die dafür sorgen, dass du deinen Horizont erweiterst – wenn du dazu bereit bist. Viel Spaß beim Lernen und Staunen!

Da zieht man den Hut: Im Deutschen Hutmuseum kannst du bestaunen, wie Hüte hergestellt wurden und werden und die Geschichte des Huts nacherleben.
Da zieht man den Hut: Im Deutschen Hutmuseum kannst du bestaunen, wie Hüte hergestellt wurden und werden und die Geschichte des Huts nacherleben.

Foto: imago images/imagebroker

1. Kunsthalle im Schloss

Künstler wie Friedrich Hechelmann stellen ihre Werke im der Kunsthalle im Schloss Isny aus. Die altehrwürdigen Räume zu durchlaufen und moderne Kunst dabei zu genießen ist einfach herrlich!  Das Schloss in Isny beeindruckt aber nicht nur im Inneren, sondern schafft mit seiner grünen, stilvollen und ruhigen Umgebung auch Platz für Entspannung und neue Gedanken. 

Kunsthalle im Schloss | Adresse: Schloss 1, 88316 Isny | Öffnungszeiten: während der Sommermonate Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 14 bis 18 Uhr. Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 11 Uhr bis 18 Uhr

Altehrwürdige Räume durchlaufen und moderne Kunst dabei genießen: herrlich!
Altehrwürdige Räume durchlaufen und moderne Kunst dabei genießen: herrlich! Foto: imago images/imagebroker

2. Bauernhausmuseum Wolfegg

Im Bauernhausmuseum in Wolfegg wird’s nie langweilig! Hier findest du berührende Ausstellungen, tiefgehende Informationen, lehrreiche Workshops und unterhaltsame Veranstaltungen. Das weitläufige Gelände bringt dir das Landleben früherer Zeiten nahe und schafft gleichzeitig den Spagat in unsere moderne Welt.

Immer sonntags und feiertags finden kostenlose, etwa einstündige Führungen statt. Los geht’s am Eingangshaus um 14 Uhr. Infos zu den aktuellen Ausstellungen findest du hier.

Bauernhausmuseum Allgäu-Oberschwaben | Adresse: Vogter Straße 4, 88364 Wolfegg | Öffnungszeiten: von Mai bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr. November, Februar, März, April: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Wie ein Bauernhaus früher aussah, erfährst du im Bauernhausmuseum.
Wie ein Bauernhaus früher aussah, erfährst du im Bauernhausmuseum. Foto: imago images/Chromorange

3. Schloss Achberg

Das Schloss Achberg, nicht weit vom schönen Wangen entfernt, ist nicht nur ein Museum. Viel mehr bietet es auch den Raum für musikalische Kulturerlebnisse, entspannende Spaziergänge in der Natur und interessante Veranstaltungen für die ganze Familie.

Wenn du also im Westallgäu unterwegs bist, dann schau hier unbedingt vorbei! Infos zur aktuellen Ausstellung gibt’s hier. Und hier siehst du, welche Konzerte im mystisch schönen Schloss stattfinden – übrigens auch für Familien!

Um sicher zu gehen, ob das Museum geöffnet hat, schau am besten vor deinem Besuch online nach, denn die Öffnungszeiten sind durchaus jahreszeitenabhängig.

Schloss Achberg | Adresse: Achberg 2, 88147 Achberg | Öffnungszeiten: variieren, bitte vorher online nachsehen

Das Schloss Achberg, nicht weit vom schönen Wangen entfernt, ist nicht nur ein Museum, sondern begeistert auch mit wechselnden Ausstellungen.
Das Schloss Achberg, nicht weit vom schönen Wangen entfernt, ist nicht nur ein Museum, sondern begeistert auch mit wechselnden Ausstellungen. Foto: imago images/Peter Sandbiller

4. Stadtmuseum Lindau

Das Stadtmuseum Lindau, das sich normalerweise im wunderschönen (!) Cavazzen am Marktplatz befindet, ist seit 2018 wegen Sanierungsarbeiten für ein ganzes Weilchen geschlossen. Das ist insofern schade, als dass du dieses traumhafte Gebäude aktuell nicht betreten kannst.

Aber: die Kunst geht in Lindau trotzdem nicht unter! In der Maximilianstraße, im Kunstmuseum am Bahnhof, gibt es regelmäßig sehenswerte Ausstellungen und Kunstprojekte zu bestaunen.

Kunstmuseum am Bahnhof | Maximilianstraße 52, 88131 Lindau | Öffnungszeiten: variieren je nach Ausstellung, am besten siehst du vor deinem Besuch online nach

Das Lindauer Stadtmuseum hat zwar derzeit wegen Sanierungen geschlossen. Doch in der Maximilianstraße, im Kunstmuseum am Bahnhof, gibt es regelmäßig sehenswerte Ausstellungen und Kunstprojekte zu bestaunen.
Das Lindauer Stadtmuseum hat zwar derzeit wegen Sanierungen geschlossen. Doch in der Maximilianstraße, im Kunstmuseum am Bahnhof, gibt es regelmäßig sehenswerte Ausstellungen und Kunstprojekte zu bestaunen. Foto: imago images/bodenseebilder.de

5. Schloss Waldburg

Schloss Waldburg – hier machen Kultur und Geschichte Spaß! Das bodenständige Gemäuer mit seinen super-spannenden Ausstellungsstücken kann nur innerhalb einer Führung begangen werden. Wir empfehlen dir unbedingt, dir die Geschichte der Waldburg anzusehen und anzuhören – mal ganz abgesehen davon, dass die Führungen von viel Humor geprägt sind.

Regelmäßig finden in der Waldburg auch originalgetreue Ritteressen statt, die dich nicht nur kulinarisch in das Mittelalter eintauchen lassen. Mehr Infos findest du hier.

Schloss Waldburg | Adrese: Schloss 1, 88289 Waldburg | Öffnungszeiten: Führungen finden von Ostersonntag bis 3. Oktober immer sonn- und feiertags zwischen 11 Uhr und 19 Uhr statt. Terminvereinbarung via info@schlosswaldburg.de

6. Deutsches Eichendorff-Museum und Gustav-Freytag-Museum

In Wangen an der Eselmühle befinden sich gleich mehrere Museen – zwei davon wollen wir dir dringend ans Herz legen. Über den Eingang ins Wangener Heimatmuseum, erkennbar an der märchenhaften Wassermühle, gelangst du zum Deutschen Eichendorff Museum und Gustav-Freytag-Museum.

Beide Museen warten mit originalen Schriftstücken aus der Zeit des 19. Jahrhundert auf und lassen dich in die Lebensgeschichten der beiden Schriftsteller und Künstler eintauchen.

Deutsches Eichendorff Museum und Gustav-Freytag-Museum | Adresse: Eselberg 1, 88239 Wangen | Öffnungszeiten: von Dienstag bis Freitag sowie an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr, Samstag von 11 bis 17 Uhr Mehr Informationen und Kontakt: Wangener Gästeamt, Bindstraße 10, 88239 Wangen oder unter Telefon 07522/74211 oder via tourist@wangen.de

Über den Eingang ins Wangener Heimatmuseum, erkennbar an der märchenhaften Wassermühle, gelangst du zum Deutschen Eichendorff Museum und zum nicht minder interessanten Gustav-Freytag-Museum.
Über den Eingang ins Wangener Heimatmuseum, erkennbar an der märchenhaften Wassermühle, gelangst du zum Deutschen Eichendorff Museum und zum nicht minder interessanten Gustav-Freytag-Museum. Foto: imago images/imagebroker

7. Friedensräume Lindau

Die Friedensräume in Lindau sind ein Kunsthaus der besonderen Art – nicht nur wegen ihres für ein Museum ungewöhnlichen Themas, sondern auch, weil es hier nicht nur um geistigen Konsum kultureller Güter geht. Alle Besucher sind eingeladen, sich auf ihre ganz individuelle Weise mit dem Thema Frieden auseinanderzusetzen und können dafür verschiedene Räume begehen.

Nachdem man sich dann einige Zeit intensiv mit Frieden (und Unfrieden) beschäftigt hat, tut ein Spaziergang durch den Lindenhofpark besonders gut – durchatmen, bewegen und das Erlebte wirken lassen. Absolute Empfehlung!

Friedensräume | Adresse: Lindenhofweg 25, 88131 Lindau | Öffnungszeiten: Mitte April bis Mitte Oktober, Dienstag bis Samstag von 10 Uhr bis 17. Sonn- und feiertags von 14 bis 17 Uhr

8. Humpis-Quartier Ravensburg

Im Museum des Humpis-Quartiers – schon allein aufgrund seiner wahnsinnig schönen Architektur einen Besuch wert! – wird das Mittelalter lebendig und wartet mit spannenden und ganz unterschiedlichen Themen auf dich. Ein Beispiel: der Rohstoff Papier. In Zeiten der zunehmenden Digitalisierung ist es besonders spannend, sich mit diesem Produkt auseinanderzusetzen und mehr über dessen Geschichte zu erfahren.

Neben immer neuen Sonderausstellungen werden thematisch passende interessante Vorträge und Führungen angeboten. Extra-Tipp: Lass dir eine Mahlzeit im Restaurant „Humpis“ auf keinen Fall entgehen!

Museum Humpis-Quartier | Adresse: Marktstraße 45, 88212 Ravensburg | Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr, Donnerstag von 11 bis 20 Uhr

9. Deutsches Hutmuseum

Im schönen Örtchen Lindenberg findest du das Deutsche Hutmuseum – das nicht nur für selbsternannte Hut-Liebhaber einen Besuch wert ist! Wie wurden Kopfbedeckungen früher hergestellt und welche Bedeutung haben Hüte im heutigen Zeitalter? Wie funktioniert die Herstellung und welche Designs sind stilistische Dauerbrenner?

Eintauchen in ein Thema, das nicht unbedingt Mainstream, aber vielleicht gerade deshalb so spannend ist. Viel Spaß dabei! 

Deutsches Hutmuseum | Adresse: Museumsplatz 1, 88161 Lindenberg | Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 9:30 bis 17 Uhr, an Feiertagen variieren die Zeiten. Am besten vor dem Besuch online nachsehen

Alles rund um die Kopfbedeckung erfährst du im Deutschen Hutmuseum.
Alles rund um die Kopfbedeckung erfährst du im Deutschen Hutmuseum. Foto: imago images/imagebroker

10. Das Glasmacherdorf

Im Westallgäu, versteckt zwischen etwas größeren Orten und inmitten unberührter Natur, befindet sich das kleine Dörfchen Schmidsfelden – das Glasmacherdorf. Hier gibt's spannende Informationen zur Herstellung und Bearbeitung von Glas, hier kannst du Workshops besuchen und altehrwürdigen Handwerkstätigkeiten beiwohnen.

Außerdem – und davor wollen wir dich hiermit warnen – kann man sich in Schmidsfelden schnell in den finanziellen Ruin treiben, denn die zum Kauf angebotenen außergewöhnlichen Kunstwerke sind wunderschön und gleichzeitig tief berührend.

Hier findest du Informationen zu den verschiedenen Events im Dorf.

Glasmacherdorf Schmidsfelden | Adresse: Schmidsfelden 9, 88299 Leutkirch | Dienstags bis Freitags von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, Samstag von 14 bis 17 Uhr, sonn- und feiertags von 10 bis 17 Uhr

Im Glasmacherdorf Schmidsfelden bei Leutkirch kannst du Glaskunst bewundern und auch erwerben.
Im Glasmacherdorf Schmidsfelden bei Leutkirch kannst du Glaskunst bewundern und auch erwerben. Foto: imago images/Kickner

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Aktion der Deutschen Bahn
Das könnte dich auch interessieren