5 schöne Ausflusgziele in München | reisereporter.de

Die 5 schönsten Ausflugsziele in München

Wer nur für kurze Zeit in München ist und nicht allzu weit ins Münchner Umland fahren möchte, dem bietet die Stadt dennoch genug Möglichkeiten für einen entspannten Sonntagsausflug.

Simone Mauer
Auszeit vom Stadttrubel gefällig? Kein Problem, auch innerhalb Münchens kannst du abwechslungsreiche Ausflüge machen: Zum Beispiel zum Botanischen Garten.
Auszeit vom Stadttrubel gefällig? Kein Problem, auch innerhalb Münchens kannst du abwechslungsreiche Ausflüge machen: Zum Beispiel zum Botanischen Garten.

Foto: Simone Mauer

1. Spazieren gehen und entspannen bei Schloss Blutenburg

Schloss Blutenburg im Westen Münchens ist ein kleiner Geheimtipp abseits der Touristen-Hotspots und wurde 1432 erstmals schriftlich erwähnt. Die Blutenburg ist eigentlich von überall aus dem Münchner Stadtgebiet gut mit dem Rad zu erreichen.

Neben ausladenden Grünflächen rund um das Schlösschen, auf denen du ganz hervorragend faul in der Sonne liegen kannst, gehört ein Restaurant mit gemütlichem Biergarten zur Blutenburg. Hier kannst du nach einem ausgiebigen Spaziergang einkehren und dich mit zünftigen Gerichten wie Kalbmedaillons auf Pfifferlingen und geräucherter Seeforelle stärken.

Schloss Blutenburg | Adresse: Seldweg 15, 81247 München | Öffnungszeiten Schlossschänke: täglich von 10 bis 22 Uhr. Schlosskapelle: täglich von 9 bis 17 Uhr 

Rund um die Blutenburg kannst du dich faul in die Sonne legen oder einen ausgiebigen Sonntagsspaziergang machen.
Rund um die Blutenburg kannst du dich faul in die Sonne legen oder einen ausgiebigen Sonntagsspaziergang machen. Foto: Simone Mauer

2. Den Botanischen Garten besuchen

Der Botanische Garten ist eine gute Option für einen gemütlichen Sonntagnachmittag und hat eigentlich zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten. Auf dem weitläufigen Gelände kannst du nicht nur zur warmen Jahreszeit draußen die Pflanzenpracht bewundern, sondern es gibt auch aufwendig betriebene Gewächshäuser.

Gerade im Winter sind diese zu empfehlen, wenn du mal Lust auf tropische Luftfeuchtigkeit verspürst und die eindrucksvollen riesigen Seerosen bewundern möchtest. Pflanzenliebhaber kommen hier auf jeden Fall voll auf ihre  Kosten, denn es gibt mehr als 16.000 verschiedene Pflanzenarten zu bestaunen, die sich auf mehr als 20 Hektar Gesamtfläche befinden.

Botanischer Garten | Adresse: 80638 München | Öffnungszeiten: Januar bis Dezember: täglich von 9 bis 16:30 Uhr. Februar, März und Oktober: täglich von 9 bis 17 Uhr. April und September: täglich von 9 bis 18 Uhr. Mai bis August: täglich von 9 bis 19 Uhr 

Der Botanische Garten ist ganzjährig ein Erlebnis.
Der Botanische Garten ist ganzjährig ein Erlebnis. Foto: Simone Mauer

3. Radeln oder spazieren gehen entlang der Würm

Klar, die Isar kennt jeder, aber hast du schon mal was von der Würm gehört? Ja, auch sie ist ein sehr ansehnlicher, allerdings etwas kleinerer Fluss, der sich durch den Westen Münchens schlängelt und durch zauberhafte Parkanlagen und Grünflächen führt.

Wer das eher ruhige und fast dörflich anmutende Gesicht der Stadt fernab von Hektik und Touristenmassen kennenlernen möchte, begibt sich am besten auf Entdeckungsreise entlang der Würm. Am Besten mit dem Rad oder auch zu Fuß, von Pasing an bis nach Allach.

Entlang der Würm im Westen Münchens findest du traumhafte grüne Oasen, die du sowohl zu Fuß als auch mit dem Rad entdecken kannst.
Entlang der Würm im Westen Münchens findest du traumhafte grüne Oasen, die du sowohl zu Fuß als auch mit dem Rad entdecken kannst. Foto: Simone Mauer

4. Die Pagodenburg und Badenburg bestaunen

Viele München-Besucher machen den Fehler, Schloss Nymphenburg viel zu kurz einmal
von Kanalseite aus zu bestaunen und wagen sich nicht in die Tiefen des über 180 Hektar
großen Nymphenburger Schlossparks. Hier kann man locker mal einen Tag lang durchspazieren und fühlt sich dabei, als sei man längst nicht mehr inmitten einer Großstadt, sondern in einem weitflächigen Waldgebiet.

Zwei märchenhafte Seen schmücken außerdem den Schlosspark, an deren Ufern findet ihr die bezaubernde Pagodenburg und die Badenburg, die man auch von innen besichtigen kann. Fühl dich einen Tag wie ein König oder eine Königin und wandel durch diese prachtvolle Parkanlage!

Mehr Spannendes zum Schloss Nymphenburg und anderen Münchner Sehenswürdigkeiten haben wir dir herausgesucht!

Pagodenburg und Badenburg am Schloss Nymphenburg | Adresse: Nymphenburger Schlosspark 1, 80638 München | Öffnungszeiten Pagodenburg und Badenburg: April bis 15. Oktober: täglich von 9 bis 18 Uhr

Etwas versteckt in den Tiefen des Nymphenburger Schlossparks liegen die Pagoden- und die Badenburg.
Etwas versteckt in den Tiefen des Nymphenburger Schlossparks liegen die Pagoden- und die Badenburg. Foto: Simone Mauer

5. Den Olympiapark entdecken und Stöbern auf dem Flohmarkt

Es hört nicht auf mit den schönen Münchner Parks, die man besucht habe sollte. Aber im Gegensatz zum märchenhaften Nymphenburger Schlosspark kommt der Olympiapark etwas urbaner und sportlicher daher, schließlich war er ja auch Austragungsort der Olympischen Spiele 1972.

Auf dem Gelände des Olympiaparks befindet sich auch das Olympiastadion, in dem regelmäßig große Konzerte stattfinden. Wenn ihr sportlich seid, könnt ihr euch entweder ein Boot leihen und ein bisschen über den Olympiasee schippern, oder durch den Park Inlineskaten.

Oder ihr fahrt hoch auf den 291 Meter hohen Olympiaturm und schaut euch ganz München von oben an. Außerdem findet ganzjährig am Freitag und Samstag ein großer Flohmarkt auf dem Parkplatz vor dem Olympiapark statt.

Olympiapark | Adresse: Spiridon-Louis-Ring 21, 80809 München 

Flohmarkt | Adresse: Parkharfe im Olympiapark, Toni-Merkens-Weg 8, 80809 München | Öffnungszeiten: jeden Freitag und Samstag von 7 bis 16 Uhr, außer bei Großveranstaltungen und an Feiertagen sowie zur Weihnachtspause, vor dem Besuch bitte online nachsehen

Olympiaturm | Adresse: Spiridon-Louis-Ring 7, 80809 München | Öffnungszeiten:  Montag bis Sonntag von 9 bis 24 Uhr, letzte Auffahrt um 23:30 Uhr

Bootfahren, schlendern, München von oben bestaunen oder Flohmarkt-Stöbern? Das alles geht im Olympiapark.
Bootfahren, schlendern, München von oben bestaunen oder Flohmarkt-Stöbern? Das alles geht im Olympiapark. Foto: imago images/Peter Widmann

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren