Urlaub in Italien: Tipps für deine Reise | reisereporter.de

#Trending

Top Stories

Mehr
Urlaub in Italien: Mediterrane Lebensart, Kultur und endlose Strände

Kennst du das Land, wo die Zitronen blüh'n? – fragte schon Goethe schwärmerisch. Kein Wunder, dass der Herr Geheimrat sich so begeisterte für dieses vielseitige Land im Süden! Hier erwarten Dich traumhafte Strände, in der Sonne glitzernde Seen, Sehenswürdigkeiten und Sportmöglichkeiten en masse sowie kulinarische Highlights und natürlich dieses ganz spezielle, mediterrane Lebensgefühl – la dolce vita! Eben einfach alles, was für den perfekten, erlebnisreichen Urlaub nötig ist.

Ein Stiefel, der allen passt

Liebevoll wird die Italien oftmals aufgrund seiner Form als Stiefel bezeichnet: Tatsächlich ragt die Halbinsel weit ins Mittelmeer hinein und kann dadurch mit rund 8.000 Kilometern Küstenlinie und vielen kleinen Buchten und ausgedehnten weißen Sandstränden punkten. Dies garantiert optimale Bedingungen für einen Urlaub am Meer. Für Abwechslung sorgen zahlreiche, imposante Gebirgszüge – von den Alpen ganz oben im Norden über die Abruzzen und Seealpen an der Riviera bis hin zum 1500 km langen Apennin, der den Stiefelschaft durchzieht. Umgeben ist Italien von vielen großen und kleinen Inseln: Etwa Sardinien mit seinen smaragdgrünen Buchten, Sizilien mit den beeindruckenden griechischen und römischen Kunstwerken oder die Grande Dame Ischia, die sogar heilende Quellen zu bieten hat.

Bella Italia: Unesco-Weltkulturerbestätten und Kunst in Hülle und Fülle

Doch Italien mit seiner fast dreitausendjährigen Vergangenheit hat viel mehr zu bieten als malerische kleine Gebirgsorte in den Alpen und romantische Fischerstädtchen an den Küsten: Es erwarten dich viele geschichtsträchtige Städte – allen voran natürlich Rom. Hier sind Sehenswürdigkeiten von Weltrang in Hülle und Fülle vorhanden. Antike Kulturdenkmäler wie das Kolosseum sowie die Bauwerke und Tempel auf dem Forum Romanum stehen hier Seite an Seite mit dem Petersdom und Michelangelos Sixtinischer Kapelle. Abends spielt sich das Leben auf der Piazza Navona und rund um die Spanische Treppe ab. Ein gruseliger Geheimtipp ist ein Besuch in der kleinen Kirche Santa Maria Immacolata a Via Veneto: Die Krypta des Klosters ist mit den Knochen der verstorbenen Mönche geschmückt, arrangiert als Blüten und Wanddekoration.

Aber natürlich hat Italien noch viele weitere beeindruckende Städte zu bieten! Etwa das lebhafte Neapel, in dem angeblich die Pizza erfunden worden sein soll, oder die Metropole der Toskana Florenz, die berühmt ist für Renaissance-Kunst und Brunellescis Duomo mit seiner weltberühmten Kuppel – auf den man übrigens einen wunderschönen Blick von der etwas höher gelegenen Piazzale Michelangelo hat. In den Uffizien und der Galleria dell'Accademia warten Kunstwerke von da Vinci und Michelangelo darauf, von Dir entdeckt zu werden. Wer nach so viel Kultur einmal die Seele baumeln lassen möchte, der sollte hinausfahren in die Natur der Toskana und die idyllische Landschaft bei einem guten Chianti auf sich wirken lassen. Auch das schicke Mailand, eine der Modehauptstädte Europas und Sitz des weltberühmten Opernhauses, der Scala, ist eine Reise wert. Für die Romantiker darf natürlich eine Reise nach Venedig, der Hauptstadt Venetiens, nicht fehlen. Ein Must ist eine Fahrt mit einer der Gondeln auf dem Canale Grande und weiter hinein in die verschwiegenen kleinen Kanäle, wo die lebhafte Stadt plötzlich so still und ruhig ist. Auf Schritt und Tritt erwarten die Besucher hier Weltkulturerbestätten, allen voran natürlich der Markusplatz, der Dogenpalast und die Rialtobrücke. Auf einer Städtereise mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen kannst du diese unterschiedlichen Metropolen optimal auf eigene Faust erkunden. Komfortable Hotels lassen sich bereits von Deutschland aus bequem buchen.

Italien bietet beste Urlaubsbedingungen für Aktive

Die meisten Italienurlauber zieht es vor allem ans Meer: Die Strände entlang der Adria eignen sich etwa bestens für einen Familienurlaub. Bibione, nahe gelegen bei Venedig, ist wegen seines ausgedehnten Strandes bereits seit den 50er Jahren ein beliebtes Reiseziel. Ein Flug von Deutschland aus hierher ist bereits für rund 150 Euro zu bekommen, aber gerade die Orte im Norden von Italien eignen sich ebenso für einen Urlaub mit dem Auto. Wer es etwas individueller mag, der sollte in das ruhigere Kalabrien reisen. Tagsüber baden und abends das heitere italienische Lebensgefühl bei leckerem Essen, einem schönen Wein und in guter Gesellschaft genießen, das kannst du aber auch auf einer der Inseln: Perfekt hierfür sind etwa Sizilien, Sardinien oder Elba. Traumhafte Badebuchten auf Sizilien findest du z.B. vor den weißen Kalkfelsen der Scala dei Turchi oder in San Vito Lo Capo. Dort kommt echtes Hawaii-Flair auf. Sardinien bietet ebenfalls traumhafte Strände – Geheimtipps sind die Cala Biriola oder die Cala Corsara, eine ehemalige Piratenbucht.

Wanderer und Mountainbiker finden bei einer Reise nach Italien beste Bedingungen. Kombiniere doch einfach mal eine Wandertour durch Südtirol mit einer kulinarischen Entdeckungsreise – diese Region hat nicht nur 13 Alpengebirgsgruppen zu bieten, sondern ist auch für eine exzellente Küche und gute Weine bekannt. Im Winter hat man hier zudem beste Ski-Bedingungen. Bei Mountainbikern – aber auch bei Windsurfern – besonders beliebt ist der im Norden von Bergketten umgebene Gardasee, der größte See Italiens mit zahlreichen malerischen kleinen Städtchen und Zitronenhainen. Der Monte Baldo etwa, direkt beim Ort Garda gelegen, bietet mit rund 2000 Metern Höhe und ausgebauten Mountainbiketrails beste Bedingungen. Der größte botanische Garten Europas hat Naturliebhabern einiges zu bieten: an den Berghängen wachsen über 600 verschiedene Pflanzenarten, darunter zahlreiche botanische Raritäten. Also auf nach Italien!