Urlaub in Südafrika: Tipps & Reise-Infos | reisereporter.de

Beliebte Artikel

Inspiration & Tipp

Top Stories

Mehr
Südafrika – Urlaub im Land der zauberhaften Gegensätze

Mit seiner hervorragenden Infrastruktur, gut ausgebauten Straßen und außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten, ist Südafrika ein traumhaftes Reiseziel. Regenwälder, Wüsten, Gebirge und tausende Küstenkilometer – die Landschaftsvielfalt ist einzigartig. Südafrika ist viel mehr, als ein reiner Badeurlaub, wenngleich sich ein Traumstrand an den nächsten reiht. Ein südafrikanischer Werbeslogan besagt: Südafrika ist eine ganze Welt in einem Land. Und das stimmt! Mildes Klima im Osten, stürmisch im Westen und heiß im Nordosten – all dies vereint Südafrika. Auf einer Gesamtfläche von 1.219.912 Quadratkilometern liegt Südafrika im Süden des afrikanischen Kontinents. In dem multikulturellen Land leben 55,6 Millionen Einwohner.

Anreise nach Südafrika und beste Reisezeit

Für die Einreise nach Südafrika benötigst du einen gültigen Reisepass, welcher mindestens 30 Tage über die Reise hinaus gültig sein muss. Ein Visum ist nicht erforderlich. Am komfortabelsten reist du mit einem Direktflug von ungefähr elf Stunden nach Kapstadt. Einige Fluggesellschaften offerieren preisgünstige Flüge mit Zwischenlandungen, die Reisezeit verlängert sich durch die Aufenthalte. Einen Jetlag brauchst du nicht zu befürchten, der Zeitunterschied beträgt nur eine Stunde zur deutschen Zeit. Sämtliche Flughäfen in Südafrika verfügen über Geldwechselstuben. Ein Umtausch vor Reiseantritt in südafrikanische Rand ist dennoch ratsam.

Ausgesuchte Kreuzfahrtgesellschaften bieten luxuriöse Reisen auf ihrem schwimmenden Hotel nach Südafrika an. Eindrucksvoll ist eine 20-tägige Fahrt mit einem Frachtschiff ab Bremen. Der Service und Komfort auf solch einem Schiff ist allerdings eingeschränkt.

Die klimatischen Verhältnisse in Südafrika sind sehr unterschiedlich. Abhängig von der Nähe zum Meer und der Höhenlage, kann es zu großen Temperaturunterschieden kommen. In der Region um Kapstadt herrscht von Dezember bis April ein trockener, warmer Sommer mit Werten von 25°C. Der Winter – von Juni bis September – ist oft nasskalt, Temperaturen mit Tiefstwerten von 10°C keine Seltenheit. Im Binnenland werden vermehrt Werte über 30°C gemessen, im Hochland von Lesotho kann es im Winter sogar Nachtfrost und Schnee geben.

Kapstadt – nur eine von drei Hauptstädten

Seit 1910 teilen sich in Südafrika Kapstadt, Pretoria und Bloemfontein den Titel „Hauptstadt“. Kapstadt ist eine hochmoderne Millionenstadt, welche am Fuße des Tafelberges liegt und vom Atlantischen Ozean eingerahmt wird. Das 45 Kilometer entfernt liegende Kap der Guten Hoffnung war der Namensgeber für die Stadt. Kapstadt, die City of Cape Town, ist nach Johannesburg die zweitgrößte Stadt Südafrikas. Rund 3,7 Millionen Einwohner leben auf einer Gesamtfläche von 2460 km². In Kapstadt gibt es mehrere Townships. Sollten dich diese interessieren, ist eine geführte Tour eine sichere Variante.

Kulturell kommst du in Kapstadt voll auf Deine Kosten. Ein Besuch in der Nationalgalerie oder im Nationalmuseum geben dir Einblicke in das Leben des afrikanischen Kontinents. Die Long Street, die Partymeile, wartet mit Restaurants, Nachtlokalen und vielen Kneipen auf dich. Als einziges Opernhaus in Afrika finden ganzjährig wechselnde Aufführungen in der Cape Town Opera statt. Für die Besichtigung aller Sehenswürdigkeiten der Stadt kannst du mit dem Bus oder der Regionalbahn fahren. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind modern und fahren regelmäßig.

In vielen Großstädten der Welt ist die Kriminalitätsrate ein wichtiges Thema. So wird sich häufig die Frage gestellt, ob ein Urlaub in Südafrika gefährlich sei. Das Auswärtige Amt informiert auf seiner Website immer aktuell über etwaige Reisewarnungen.

Übernachtung und leckeres Essen

Die Auswahl an Hotels ist in ganz Südafrika vielfältig. Ob Luxusresort, stilvolles Hotel oder einfaches Hostel, alles ist möglich. Fernab vom herkömmlichen Tourismus kannst du mit spezialisierten Reiseunternehmen außergewöhnliche Touren buchen. Eine Unterbringung in einem echten Zulu-Dorf, im Baumhaus oder in einer Höhle im Western Cape sind nur drei Beispiele. Auf einer Rundreise hast du die Möglichkeit, viele dieser Schauplätze zu erkunden.

Für ein unvergessliches Erlebnis solltest du eine Safari mit Übernachtung in einer Lodge buchen. Über zwanzig Nationalparks gibt es in Südafrika. Das größte Wildschutzgebiet, der Kruger Nationalpark (auch als Krüger-Nationalpark bezeichnet) bietet auf einer Fläche von 20.000 Quadratkilometern eine Vielzahl dieser Lodges an. Chalets, auf Holzpfähle gebaut oder in einen Felsen integriert, das einmalige Panorama und das hautnahe Erleben der Tierwelt ist unbeschreiblich. Fast 150 Säugetierarten, hunderte Vogel- und Reptilienarten teilen sich das Reservat mit den berühmten ""Big Five"". Es ist also gut möglich, dass du beim Frühstück auf der Terrasse einen Elefanten oder Löwen bei ihren Streifzügen beobachtest.

In Südafrika wird international gespeist. Die Boerekos, ein einfaches Bauerngericht mit Fleisch, wird im gesamten Land gegessen. Weit verbreitet ist das Barbecue. Gegrilltes Lamm-, Rind- oder Schweinefleisch wird mit Gemüse angerichtet, scharf gewürzt und zusammen mit Maisbrei gereicht. Zahlreiche Brauereien produzieren gut schmeckende Biere, das Black Label Bier ist sehr beliebt. Südafrika ist für seine besten Weine bekannt, der leichte Cider, ein Apfelwein, findet regen Absatz.

Südafrika-Insider-Tipps beim reisereporter

Ein interessanter Ausflug, ist die Besichtigung der ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island. Nelson Mandela war hier fast zwanzig Jahre inhaftiert. Die Insel gehört inzwischen zum Unesco-Weltkulturerbe und ist Natur- und Nationaldenkmal. Egal, in welche Region dich deine Reise führt, die faszinierende Natur, die Tierwelt und die Menschen werden dich nicht mehr loslassen. Tipps und Infos für deine Südafrika-Reise findest du beim reisereporter!