Türchen Nummer 5: Durchschaue Reisebeschreibungen

Nach Türchen Nummer 5 kennst du die gemeinen Formulierungstricks in Reisebeschreibungen. 

Betrug? Hier im Pool fehlt das Wasser!
Reinfall: Stand in deiner Reisebeschreibung beheizbarer Pool vorhanden?

Foto: imago/Schöning

1. Kurzer Transfer zum Flughafen

Viele Reiseartikel sind voller werblicher Formulierungen, die nicht immer positiv gemeint sind. Ließ zwischen den Zeilen und du entdeckst wichtige Hinweise. Ist zum Beispiel die Rede von einem „kurzen Transfer zum Flughafen“ sollten bei dir die Alarmglocken läuten – das Hotel liegt vermutlich in unmittelbarer Nähe des Airports, im ungünstigsten Fall direkt in der Einflugschneise. 

Ein Hotel am Flughafen hat Vor- und Nachteile.
Ein Hotel am Flughafen hat Vor- und Nachteile. Foto: imago/Kolvenbach

2. Meerseite

Dein(e) Arbeitgeber(in) kennt sich hier vermutlich bestens aus. Zumindest dann, wenn sie/er häufiger Arbeitszeugnisse schreibt. Mit denen verhält es sich ähnlich wie mit der Leistungsbeschreibung einer Reise. Der Begriff „Meerseite“ soll dir beispielsweise sagen, dass sich noch einige Gebäude zwischen Hotel und Wasser befinden können. 

Klar, das Wetter beeinflusst die Aussicht auch. Aber hässliche Hotelklötze sind auch bei Sonnenschein hässlich.
Klar, das Wetter beeinflusst die Aussicht auch. Aber hässliche Hotelklötze sind auch bei Sonnenschein hässlich. Foto: imago/Karo

3. Meerblick

Selbst wenn von einem „Meerblick“ die Rede ist, kannst du noch lange nicht von einem uneingeschränkten Sichtfeld ausgehen. Hässliche Hotelkomplexe aus Beton machen deinen Ausblick zum Albtraum.

4. Strandnähe

„Meer sehen“ und „Meer erreichen“ sind zwei verschiedene Dinge. Lass dich nicht täuschen und buche dein Haus in „direkter Strandlage“. Auf Entfernungsangaben „wie 500 Meter bis zum Wasser“ ist in der Regel Verlass.

Hier beträgt die Entfernung zum Strand wirklich nur 15 Minuten (mit dem Auto)
Hier beträgt die Entfernung zum Strand wirklich nur 15 Minuten (mit dem Auto) Foto: pixabay.com/J. Ketelaars

5. Zweckmäßig eingerichtetes Zimmer

Eine missverständliche Formulierung, denn sie ist keineswegs in der Bedeutung von „praktisch“ oder den „Urlaubszwecken entsprechend“ zu verstehen, sondern als „einfach bis ärmlich“: Nur die nötigsten Möbel sind da.

In diesem Hotelzimmer gibt es noch nicht mal eine Lampe.
In diesem Hotelzimmer gibt es noch nicht mal eine Lampe. Foto: pixabay.com/hannahalkadi

 

6. Direktflug

Ein Direktflug bedeutet, dass dein Flieger mit einer Zwischenlandung ans Ziel gelangt, eventuell muss die Maschine nicht gewechselt werden. Wenn du ohne jede Zwischenlandung reisen willst, buche besser einen Nonstop-Flug.

Direktflug oder Nonstop-Flug gebucht? Große Unterschiede!
Direktflug oder Nonstop-Flug gebucht? Große Unterschiede! Foto: pixabay.com/Marko Grothe

 

7. Beheizbarer Pool

Der Vermerk „beheizbarer Pool“ bedeutet nur, dass die Betreiber den Pool heizen können. Er garantiert nicht, dass er auch tatsächlich beheizt ist.

So wie hier auf Mallorca könnte ein beheizbarer Pool auch aussehen.
So wie hier auf Mallorca könnte ein beheizbarer Pool auch aussehen. Foto: imago/Schöning

Die 10 schlimmsten Urlauberlebnisse

Du dachtest schlimmer geht es nicht mehr? Oh doch...

 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Der Autor
Dario Teschner, Multimedia-Redakteur und Reporter vor Ort. „Reisen können, ist eine der schwierigsten Künste. Eigentlich müsste man es im Hauptberuf betreiben.“ (Walter Nissen) Ein ... mehr
Reisereporter
Reiseportal
+ Folgen
#Trending
Zur
Startseite