Die Kaifu-Lodge am Kaiser-Friedrich-Ufer (daher der Name) in Hamburg-Eimsbüttel, ist eines der ältesten Gyms der Stadt. Und bis heute eines der modernsten! Bei der Gründung 1982 lag der Schwerpunkt auf Squash (!) und Fitness. Beides ist auf der mittlerweile 6000 Quadratmeter großen Anlage immer noch im Angebot. Insgesamt gibt es derzeit über 270 Kurse pro Woche. Kraft, Athletik, Fitness, Yoga, Schwimmen. Und eine absolute Innovation: Den Icaros.

 

Icaros ist ein High-End-Trainingsgerät, auf dem du ein virtuelles Flugerlebnis bekommst und dabei gleichzeitig deinen ganzen Körper sanft trainierst. „Wir waren die ersten, die den Icaros in Deutschland im Angebot hatten“, sagt Conny Hasselbach, Geschäftsführer und mit Michael Grau, Gründer der Kaifu-Lodge. Hasselbach war mal Deutscher Meister im Squash. Daher...

Der Icaros ist nur der vorläufige Höhepunkt einer ganzen Reihe von Innovationen, die er Hamburgs Fitness-Fans beschert hat. Kinderbetreuung für sportbegeisterte Mütter gehört dazu, genau so wie die Integration des Kosmetik-Instituts Bellapelle. Und die Partnerschaft mit dem benachbarten Kaifu-Bad, was den Kaifu-Lodge-Gästen Zutritt zu einer großzügigen Sauna- und Wellness-Oase verschafft – plus beheiztem 25-Meter-Außenbecken und im Sommer dem 50-Meter-Becken mit 10-Meter-Sprungturm für geübte Poser. 

Gesundes Essen und ein gutes Bier (Pilsner Urquell) für danach gibt's übrigens auch. Noch Fragen?

Kaifu-Lodge | Bundesstraße 107, 20144 Hamburg | http://www.kaifu-lodge.de/home