Mit der „Oasis of the Seas“ hat 2009 die amerikanische Reederei „Royal Caribbean“ eine neue Ära der Kreuzfahrt eingeleitet: Crew und Passagiere zusammengerechnet sind es fast 9.000 Menschen auf dieser schwimmenden Kleinstadt, die eher wie „Klein-Las Vegas“ anmutet.  Die Kreuzfahrt-Visionäre aus den USA zeigen, was an Bord alles möglich ist: Der Central Park mit über 12.000 echten Pflanzen, Büschen und Bäumen, gepflegt von einem eigenen Gärtner-Team ist eine der spektakulärsten Innovationen. Wer will, kann eine Kabine mit „Park-Blick“ buchen. Ebenso der Boardwalk, eine Promenade mit Karussell, die direkt zum Meer führt: zum nach hinten offenen Heck. Dort ist das spektakuläre Freiluft „Aqua-Theatre“ mit einer flutbaren Bühne.

Die Oasis of the Seas auf einen Blick!
Alles auf einen Blick: Die Oasis of the Seas. Foto: Uwe Bahn