Die „Bremen“ hat die höchste Eisklasse und fährt dahin, wo es „richtig wehtut“: Ob weit in die Antarktis hinein oder spektakuläre Routen wie die Nordostpassage zwischen dem nördlichsten Europa und Asien. Das kleine Expeditionsschiff von Hapag Lloyd Cruises ist vor allem für Passagiere, die Abenteuer lieben und Kreuzfahrt auch als eine Bildungsreise sehen. Mehr als 178 Gäste haben an Bord keinen Platz, sie sollten wenn es geht seefest sein.  Spektakulär sind die Landgänge, denn oft werden die Passagiere in Zodiacs, also Schlauchbooten, an entlegene Plätze transportiert. Gastronomie und Service sind – wie bei Hapag Lloyd Cruises üblich – auf sehr hohem Niveau. Die Preise für eine Kreuzfahrt auch: Ab 500 € im Durchschnitt pro Nacht. 

Die Bremen auf einen Blick.
Alles auf einen Blick: Die Bremen von Hapag Lloyd Cruises. Foto: Uwe Bahn