Sie ist die Ur-AIDA: Mit ihr begann am 7. Juni 1996 die Revolution der Kreuzfahrt in Deutschland und die Erfolgsgeschichte von AIDA. Kein Dresscode, keine Kreuzfahrt für Eliten – der Kussmund stand ab sofort für die neue Lockerheit auf See. Auf dem „Clubschiff“ wurde sich geduzt, Ähnlichkeiten zum „Robinson Club“ waren nicht zufällig. Der Name „cara“ kam erst hinzu, als Seetours – so hieß AIDA Cruises früher – mit zwei weiteren Schiffen expandierte. Auch nach zwanzig Jahren ist AIDAcara noch gut in Schuss und wird vor allem zum Erkunden neuer Routen und Häfen eingesetzt. „AIDA Selection“ heißt dieses Konzept der individuellen Reisen, das auch die beiden „kleinen Schwestern“ AIDAvita und AIDAaura fahren.

Alles auf einen Blick: Die AIDAcara!
Alles über die AIDAcara auf einen Blick. Foto: Uwe Bahn