Israel: Essen, Trinken, Schlafen | reisereporter.de

Tipps für Israel: Essen, Trinken & Übernachten

Israel ist ein intensives und überwältigendes Reiseziel! Umso wichtiger, dass du mit deinem Hotel oder der Wahl des Restaurants keine Enttäuschungen erlebst. Mit unseren Tipps liegst du auf jeden Fall richtig. 

Hotel und Restaurants in Tel Aviv in Israel.
Hotel und Restaurants in Tel Aviv in Israel.

Foto: Symbolbild: imago/Westend61

Jerusalem

King David Hotel

Das King David Hotel ist nicht irgendein Luxusschuppen. Nein, hinter diesen 5-Sterne-Gemäuern wird seit 1931 Geschichte geschrieben. Sämtliche Staatsoberhäupter steigen hier ab, verewigen sich mit ihrer Unterschrift auf dem großen Korridor in der Lobby und stellen in den Hinterzimmern so manch weltpolitische Weiche. Dieses, zudem architektonisch interessante Gebäude, ist nicht nur das eleganteste Haus am Platze, es hat wirklich Charakter. Es macht nichts, wenn du dir die knapp 500 Euro Übernachtungskosten nicht leisten kannst, du kannst auch nachmittags einfach zum Tee vorbeischauen und den großartigen Blick von der Terrasse über die Altstadt von Jerusalem genießen.

King David Hotel | King David Street 23, Jerusalem 94101 | Übernachtung ab 480 Euro 

#kingdavidhotel #lobby #flowers #tulips #israel #jerusalem #israel #leadinghotelsoftheworld #luxury #vip

A photo posted by KingDavidHotel (@kingdavidhotel) on

Österreichisches Hospiz zur Heiligen Familie

Das Österreichische Hospiz liegt mitten in der Altstadt direkt an der Via Dolorosa. Das von einem Priester und einigen wirklich herzigen Nonnen betriebene Haus versteht sich in erster Linie als Pilger-Herberge, aber es ist auch eine wahre Oase, wenn du vom ganzen orientalischen Trubel dringend eine Verschnaufpause brauchst. Ob du hier nun ein Zimmer hast oder nicht, jeder darf hier klingeln und die Treppen hinauf in das ehrwürdige Gebäude aus K.u.k-Zeiten nehmen. Oben gibt es sogar einen kleinen Garten und natürlich Sachertorte mit Wiener Melange. Ja, auch das ist Multikulti. Absoluter Geheimtipp: Investiere den einen Euro und steige auf die Dachterrasse. 

Österreichisches Hospiz zur Heiligen Familie | Via Dolorosa 37, Jerusalem, 9762637 | Übernachtung ab 60 Euro 

The solitude of the gardens and covered walkways of the Austrian Hospice in an otherwise teeming city

A photo posted by Ray Dorado (@mainbrooklyn) on

 

Restaurant Adom

Das Restaurant Adom befindet sich in einem stillgelegten, historischen Bahnhof aus dem späten 19. Jahrhundert. Hier fahren keine Züge mehr ein, hier wird aufgefahren. Mit Delikatessen, Kunst, Shows und ausgefallenen Märkten. Das Adom ist nur ein Teil des ganzen Komplexes und gilt als eine der besten Adressen für moderne, israelische Küche mit mediterranem Einschlag. Wenn du lokale Weine, Fisch und Meeresfrüchte liebst, dann bist du hier perfekt aufgehoben. Unbedingt Platz für den Nachtisch lassen! Außerdem kannst du hier den Abend noch gemütlich bei einem Cocktail an der Bar ausklingen lassen. 

Adom | David Remez Street 4 9534713, Jerusalem | Öffnungszeiten: Täglich ab 12.30 Uhr

 

Restaurant Chakra

Fusionküche vom Feinsten. Aber wirklich vom Allerfeinsten! Im Chakra trifft Israel auf Asien, Frankreich, Italien, Südamerika, den Orient und was nicht noch alles. Die Köche machen das so gekonnt, dass die kulinarischen Kombinationen – wie der Name Chakra schon vermuten lässt – wunderbar harmonieren. Dazu ein Gläschen israelischen Wein und die Sache ist rund. Im Chakra herrscht zudem eine wunderbar unaufgeregte Atmosphäre. Genau richtig nach einem langen Sightseeing-Tag in Jerusalem. 

Chakra | King George St 41, Jerusalem, 9426116 | Täglich ab 18 Uhr 

 

Tel Aviv

Alma Hotel

Leider leider haben vorrangig die großen Hotelkonzerne wie Sheraton, Hilton oder InterContinental die schöne Strandpromenade in Form von meist lieblosen Betonklötzen für sich beansprucht. Aber es gibt auch andere Unterkünfte, wie zum Beispiel das Alma Hotel. Die Zimmer sind außerordentlich farbenfroh und mit genau der richtigen Portion barockem Charme ausgestattet, sodass es nicht zu kitschig herüberkommt. Dazu eine Prise 1001 Nacht, gemischt mit einer großen Portion LGBT-Herzlichkeit und 20er-Jahre-Schick. So muss das sein! 

Alma Hotel | Tel Aviv-Yafo 23, Tel Aviv 6579201 | Übernachtung ab 200 Euro 

Hostel Hayarkon 48

Zwei Minuten bis zum Strand, große Dachterrasse, lässige Menschen und entspannte Preise – falls dein Budget eher schmal ausfällt, ist das Haryakon 48 genau deine Adresse. Erst recht, wenn du mit ordentlich Erlebnishunger ankommst. Nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch die Gäste wissen weitaus besser über die neusten Hotspots, Partys und Muss-man-erlebt-haben-Sachen bescheid als Google es dir je ausspucken könnte. Und weil das Hayarkon so zentral liegt, ist eigentlich alles zu Fuß zu erreichen. 

Hayarkon 48 | Ha-Yarkon St 48, Tel Aviv | Übernachtung ab 20 Euro 

The Blue Rooster Restaurant

Schon allein die Einrichtung ist genial: rustikale Hüttenromantik, skandinavischer Schick, Unkonventionalität á la Berlin-Kreuzberg, einmal durchgemixt mit Tel Aviv-Vibe. Kann das gut gehen? Ja, es kann! So sehr, dass das Blue Rooster zu den Lieblingsplätzen von Topmodel Bar Refaeli gehört. Die an der traditionellen israelischen Küche orientieren, allerdings ins „Moderne“ übersetzten Gerichte werden in kleinen Pfännchen und Emaille-Schüsseln serviert. Ein leckeres und ganz schon durchgestyltes Food-Vergnügen mit genug Auswahl für Veganer. 

The Blue Rooster| Nisim Aloni St. 20 , Tel Aviv | Öffnungszeiten: Täglich ab 12 Uhr

Anna Loulou Bar

Tolle Bars und ausschweifendes Nachtleben gibt es in Tel Aviv an jeder Ecke. Tauche einfach ein und lasse dich von deinen Ohren und deiner Intuition leiten. Das Anna Loulou sticht allerdings besonders heraus und ist ein tolles Beispiel dafür, wie sich das ganze politische und emotionale Chaos des Landes in einer Bar friedlich vereinen lässt. Der von einem Palästinenser und einem Israeli geführte Party-Spot mit großartigen Live Djs versteht sich als links-fröhliche Location für Menschen aller Nationen, Religionen und sexueller Orientierungen. Und als könnte es nicht noch besser kommen: es gibt sogar Club Mate!

Anna Loulou | HaPninim St. 2, Tel Aviv-Yafo, 6803001 | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag ab 21 Uhr, Sonntag geschlossen

#sturdaynight in #annaloulou #bar

A photo posted by Aref (@arefmassalha) on

Die beste Bar von ganz Tel Aviv: Der Strand 

Der 15 Kilometer lange Strand von Tel Aviv ist eigentlich nichts anderes als ein einzig großer Spielplatz für Erwachsene. Bis in den späten Nachmittag hinein haben hier hauptsächlich Jogger, Surfer und andere Sportler das Sagen. Doch kurz vor Sonnenuntergang wird es dann richtig gemütlich. Also: Bierchen oder ein anderes Getränk der Wahl im Supermarkt kaufen, sich in den Sand kuscheln und der Sonne beim Verschwinden zugucken. Große Show, kleine Rechnung. Das so etwas möglich ist, ist in dieser Region keine Selbstverständlichkeit. Umso mehr erfreuen sich die Menschen am Strand von Tel Aviv Abend für Abend daran.  

Enjoying Tel Aviv! #telaviv #telavivbeach #sunsettelaviv

A photo posted by Shuly Themans (@shulythemans) on

 

Region Totes Meer

Kibbutz Hotel Ein Gedi

Ein Gedi gehört zu den schönsten Oasen am Toten Meer und wird sogar im Alten Testament mehrmals positiv erwähnt. Sofern man das als Reiseführer durchgehen lassen kann. Wenig überraschend, dass sich an diesem paradiesischen Ort 1956 ein israelisches Kibbutz niedergelassen hat. Trotz seiner Abgeschiedenheit. 550 Menschen leben und arbeiten hier in kollektiver Gemeinschaft und sie freuen sich über Gäste aus aller Welt. Das Kibbutz Hotel verfügt sogar über einige Annehmlichkeiten wie Pool und Wellnessbereich und bietet dir zudem einen lebendigen Einblick in das visionäre jüdische Gesellschafts-Konzept der Kibbutz-Philosophie. 

Kibbutz Hotel | Ein Gedi, Ein Gedi, Dead Sea | Übernachtung ab 150 Euro

Small house in kibbutz Ein Guedi

A photo posted by Pierrick Pascal Lichty (@pierrickpascal) on

Shkedi's Camplodge

Die Bettenburgen direkt am Toten Meer sind nicht besonders schön, erfüllen aber ihren Zweck. Wenn du aber doch ein wenig Wüsten-Romantik samt Outdoor-Charme suchst, ohne gleich die Reisekasse zu erschöpfen, dann wirst du in Shkedi's Camplodge richtig glücklich werden. Lagerfeuer-Nächte, Hippie-Hängematten, ein bisschen Beduinen-Lifestyle, Milchstraße-Bestaunen und Natur, soweit das Auge reicht. Zum Toten Meer ist es natürlich auch nicht weit. Unterkünfte gibt es von ganz einfach für robuste Backpacker bis hin zu etwas komfortableren und familienfreundlichen Privat-Blockhütten mit eigenem Bad. 

Shkedi's Camplodge | Neot HaKikar, 86905, Israel | Übernachtung ab 26 Euro

 

Restaurant Taj Mahal in Ein Bokek

Restaurants oder gar Bars sind rund um das Tote Meer eher spärlich gesät. Die meisten Touristen sind Kurgäste, die ohnehin Vollpension in ihren Hotels bekommen. Zum Glück gibt es in Ein Bokek, dem bekanntesten Badeort der Region, das Taj Mahal. Der Name macht überhaupt keinen Sinn, denn das luftige Restaurant ist alles andere als indisch, sondern ein wunderschön dekoriertes Beduinen-Zelt, welches derart reichhaltig und lecker regionale Köstlichkeiten auftischt, dass du nach der Vorspeise nicht mehr weißt, wo die nächsten Gänge eigentlich noch reinpassen sollen. Zum Nach-Nachtisch unbedingt eine Shisha bestellen und sich genüsslich in den Kissen lümmelnd die Bauchtanz-Show anschauen!

Taj Mahal | Neben dem Leonardo Inn Hotel, Ein Bokek, Dead Sea | Täglich ab 18 Uhr 

A photo posted by Elena Cherednyk (@selenche) on

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite