Barcelona: Plaça Reial

Klar, es gibt so einige pure Touri-Ecken in Barcelona. Klar, dieser Tipp ist auch eine davon. Trotzdem musst du dort gewesen sein!

Must-see in Barcelona: Der Plaça Reial.
Der Plaça Reial ist ein Epizentrum des Tourismus in Barcelona. Trotzdem ist der weitläufige Platz einen Besuch wert.

Foto: imago/imagebroker

Der Plaça Reial ist vermutlich, neben der Rambla und dem Parc Güell, die schlimmste Touristenecke in Barcelona. Nichtsdestotrotz musst du ihn gesehen haben und – wenn dein Portmonnaie locker sitzt – dort eine Kleinigkeit zu dir nehmen, um in Ruhe das Treiben und den Trubel zu beobachten. Der Plaça Reial, den Hafen im Rücken rechts von der Rambla in der Altstadt, zählt zu den schönsten Plätzen in Barcelona – besonders in den Abendstunden. Die Palmen, die Beleuchtung, die beleuchteten Arkaden mit den überfüllten Bars: Ein großartiges Ambiente!

Das lassen sich die Wirte allerdings auch bezahlen. Die Tapas sind hier gerne mal doppelt so teuer wie in den „richtigen“ Bars und schmecken genau so, wenn nicht stellenweise sogar nicht ganz so gut. Trotzdem: Mit Oliven, Serrano-Schinken und einem Wein kannst du nichts falsch machen und dabei kannst du wunderbar das Treiben auf dem Platz beobachten.

Mehr Infos zu Bars, Restaurants und Kultur sowie echte Insider-Tipps findest du hier:

Barcelona: Nightlife und Essen

Barcelona: 11 Insider-Tipps

Kultur in Barcelona

Barcelona: Die 4 wichtigsten Stadtteile

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Der Autor
Medien-Nerd und Sneakersammler, sprich' mich auf Barcelona an, wenn du Fernweh-Monologe ertragen kannst. Mit mir kann man kochen und dabei über Gott und die Welt und Kneipenkultur ... mehr
#Trending
Zur
Startseite