Die 10 schönsten Urlaubsziele im November

Nicht nur in der norddeutschen Tiefebene kann das Herbstwetter jetzt Depressionen auslösen. Bestes Heilmittel dagegen: Ab in den Urlaub! Wir nennen dir 10 Ziele, die sich im November besonders lohnen!

Bergsee mit dem Vulkan Mount Taranaki in Neuseeland.
Bergsee mit dem Vulkan Mount Taranaki in Neuseeland.

Foto: imago/imagebroker

1. Bali

Luft 30, Wasser 28. Grad! Plus!! Braucht es noch mehr Gründe, um schnellstmöglich in den nächsten Flieger auf die indonesische Insel zu steigen? Okay, hier kommen noch welche: Weiße Sandstrände, kristallklares Wasser, Palmenhaine. Klingt nach Klischee, ist aber so (natürlich nicht an jedem Ort). Erfreulicherweise ist im November eher weniger los an  den meisten Beaches, da der Monsun jetzt für kurze, aber heftige Regenschauer sorgen kann.

Unser Tipp: Im Pool abwarten bis die Sonne wieder scheint. Oder/und ein Bintang (DAS Bier auf Bali) trinken. Wenn dir chillen am Strand nicht reicht, haben wir hier einige balinesische Partytipps für dich.

Anreise: Flüge ab 700 Euro pro Person, meist zwei Zwischenstopps, 24 Stunden Reisedauer. Singapore Airlines stoppt nur einmal, 17 Stunden Reisedauer, ab 1.000 Euro pro Person.

His and hers. #beer #coconutwater #bali #baliguide

A photo posted by Kimberley Piggott (@kimba_112) on

 

2. Argentinien

In Südamerika ist jetzt Frühling! In der Megacity Buenos Aires (rund 12,8 Millionen Einwohner) pulsiert das Leben. Das ist unglaublich lustig, aber auch laut und intensiv. Farben, Formen, Geräusche und Gerüche explodieren!  Beruhigung bringen die blau-violett blühenden Jacaranda-Bäume in den Parks. Oder Ausflüge in die Weite des Landes. Zum Beispiel in die Region Cordoba, so etwas wie die Toskana Argentiniens.

Unser Tipp: Eines der legendär guten Steaks und einen dazu passenden (Malbec-)Wein dazu findest du in jedem Winkel dieses herrlichen Landes.

Anreise: Flüge von deutschen Flughäfen nach Buenos Aires ab 650 Euro pro Person, zum Beispiel Iberia, Lufthansa.

Simplemente Buenos Aires.

A photo posted by Buenos Aires (@buenosaires) on

 

3. Kapstadt

Die Community von Lonely Planet hat Kapstadt gerade auf Platz 2 der Städte gewählt, die du 2017 u-n-b-e-d-i-n-g-t besuchen musst. Warum bis zum neuen Jahr warten? Auf in den südafrikanischen Frühling! Temperaturen von 23 bis 28 Grad, viel Sonne, wenig Regen. Die Luft ist klar, die Strände sind leer, das Meer ist meist allerdings noch recht frisch (so um die 16 Grad). Aber: Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern ...

Unser Tipp: Nicht neu, aber immer wieder ein Muss für Fans von Fisch & Meeresfrüchten. Frischer & besser als in den Restaurants an der Waterfront wird es auf der ganzen Welt selten serviert, z.B. im Harbour House Restaurant.

Anreise: Flüge ab 600 Euro/Person, zum Beispiel Air France, KLM.

Vor Ort: Wenn du dich nur mit Kapstadt allein nicht zufrieden gibst, ist eine Tour auf der schönsten Küstenstraße von Südafrika vielleicht etwas für dich.

 

 

4. Dominikanische Republik

Du willst: Kiten, surfen, schwimmen? Oder einfach nur mit einem kühlen Drink in der Hand auf der Liege am Beach abhängen? In allen Fällen bist du in der Dominikanischen Republik goldrichtig! Willkommen in der Karibik mein Freund! Die Strände: wirklich toll. Das Wasser: 27 Grad warm. Der Rum: mild. Die Preise: moderat. 3 Millionen Gäste pro Jahr können nicht irren.

Unser Tipp: Bis zu seinem tragischen Unfalltod 1998 lebte Österreichs Superstar Falco („Rock me Amadeus“) in Puerto Plata. Hier findest du ein paar der Gründe, warum der Österreicher so fasziniert von der Dominikanischen Republik war.

Anreise: Pauschalangebote Flug, Hotel, Vollpension ab 650 Euro/Person, zum Beispiel TUI.

 

5. New York

„Alle Jahre wieder, im November, wenn Volkstrauertags-Tristesse und erste Festtags-Panik-Attacken verlässlich wie Grippewellen Deutschland überrollen, bin ich weg. Nur für ein paar Tage“, schreibt unsere Autorin Christina Mänz. Und: „New York heißt das selbstverordnete Ziel. Ein Allheilmittel zur Jahresendzeit! Dieser sagenhafte Mikrokosmos mit seinen Menschen, der mir manchmal auf den Geist, aber nie aus dem Sinn geht. Der mich inspiriert und irritiert, auflädt und aufleben lässt ... Schon die Vorfreude auf New York im November ist wie ein psychedelischer Rausch ohne den Einfluss von Drogen!

Die letzten Sonnenstrahlen, die ersten Weihnachtsgefühle: Die Stadt ist im Spätherbst einfach unwiderstehlich – und irrsinnig sinnlich. Wenn sich der stickige Sommermief längst aus dem Staub gemacht hat, der Wind beißend durch die Avenues pfeift, der Himmel im satten Yves-Klein-Blau über der Metropole steht, die letzten Blätter im Central Park in den schönsten Rot- und Gelbtönen schimmern ...“

Unser Tipp: Zieh dir den ganzen Text von Christina rein, mehr musst du nicht wissen über New York im November: „New York im November! Das musst du erleben“.

Anreise: Flüge aus deutschen Städten ab 400 Euro pro Person,zum Beispiel British Airways, Air Berlin.

6. Malaysia

Unser Fernost-Insider Bernd Linnhoff meint. „Malaysia ist das meist unterschätzte Reiseland Südostasiens: 5000 Kilometer Küste; mehr als 200 Inseln; herzliche, gastfreundliche Menschen. Die besten Reisezeiten definiert der Monsun; ab November empfiehlt sich eher Westmalaysia. Kulturelle und kulinarische Vielfalt sowie eine lebendige Kunst- und Musikszene empfangen den Gast in der Hauptstadt Kuala Lumpur und auf der Insel Penang nahe Thailand. Entspannte Erholung in fantastischer Natur versprechen die Inseln um Langkawi und das weniger bekannte Eiland Pulau Pangkor. Ein wenig Abkühlung garantiert die bergige Region um die Cameron Highlands mit Teeplantagen und Regenwald.“
 
Unser Tipp: „Und dann gibt es noch Orte wie Ipoh, das für seine beeindruckenden Höhlen bekannt ist und für die wunderbare Schauspielerin Michelle Yeoh – das ehemalige Bond-Girl wurde in Ipoh geboren.“
 
Anreise: Flüge aus Deutschland ab 450/Person, z.B. KLM, Turkish Airlines.
 
Vor Ort: Wenn du wissen willst, wie schön man Malaysia als Backpacker erleben kann, guck dir diesen Reisebericht an.

Langkawi Islands sunrise in Malaysia ???????? #Langkawi #langkawiisland #malaysia #travelmalaysia

A photo posted by 50 shades of Age (@50shadesofage) on

7. Dubai

Dubai erinnert mich immer an eine Parfümprobe: Ein Hauch von Orient, ein Hauch von Weltstadt, ein Hauch von Traumstrand. Parfümproben können Spaß machen, sehr sogar. Also: Shubidubi-Dubai! Und schön shoppen kannst du in der Hauptstadt des Emirats auch noch.

Unser Tipp: Der Hamburger DJ Felix Jaehn („Ain't Nobody“), in seinem Metier ein Weltstar, legt am 18. November im Zero Gravity Beach Club auf. Und wenn es für dich noch mehr Kunst als Kommerz in Dubai sein soll, haben wir hier einige Tipps für dich.

Anreise: Flüge aus Deutschland ab 400 Euro/Person, zum Beispiel Qatar Airways, Swiss.

8. Mexiko

Lass die Finger von Wasser aus öffentlichen Leitungen und Drogen. Ansonsten kannst du ALLES haben in Mexiko: Streetlife in einer fetten, fetten Stadt wie Mexiko City. Beachlife an Bilderbuchstränden wie in Cancún. Kulturtrips zu den Kultstätten der Maya, zum Beispiel den Ruinen von Teotihuacán in der Nähe von Mexiko City. Oder Streifzüge durch den Dschungel von Palenque.

Unser Tipp: Nach jeder Mahlzeit einen Tequila als Schutz vor Montezumas Rache. EINEN! Nach JEDER Mahlzeit!! Wenn es trotzdem mal ein Tequila mehr sein soll, zum Beispiel am Strand von Cancún, und du das gleich wieder mit genügend Kultur ausgleichen willst, haben wir hier eine 8-Stationen-Rundreise über die Halbinsel Yucatán für dich.

Anreise: Flüge nach Mexiko City ab 1.100 Euro pro Person, zum Beispiel Britsh Airways, Lufthansa.

#Mexiko #tulum #lazebratulum #lazebra #tacosatthebeach #beachbar

A photo posted by Christian (@chrigami) on

9. Neuseeland

Wenn du dein Urlaubs-Heil nicht allein im Chillen am Strand suchst, sondern dich in purer Natur und klarer Luft bewegen willst, ist die Taranaki-Region in Neuseeland jetzt gerade DER Hotspot. Die Travel-Gurus von Lonely Planet haben sie zu einem der Top-Ziele für 2017 gekürt. Begründung: „Das geografische und spirituelle Herz der Region ist der Mt. Taranaki im Egmont-Nationalpark, ein so perfekter Vulkankegel, dass er im Film "Der letzte Samurai" den Fujiyama doubelte. Um ihn erstrecken sich saftige Ebenen mit kleinen Örtchen, die nächste größere Stadt ist New Plymouth (74.184 Einwohner). Ob Farmland oder wilde Küstenstriche, die Region wurde schon immer um ihre Naturschönheiten beneidet. Aber in den letzten Jahren konnte sich auch eine beachtliche Kunstszene etablieren, etwa mit dem großartigen Puke Ariki Museum und der Govett-Brewster Art Gallery in New Plymouth oder einem der genialsten Musikfestivals der Welt, dem WOMAD, das im schönen Pukekura- Park stattfindet.“

Unser Tipp: Nach Meinung vieler Wein-Kenner kommt aus dem Marlborough District auf der neuseeländischen Südinsel einer der besten Weißweine der Welt  - der Sauvignon Blanc von Cloudy Bay. Unbedingt probieren! Darf es zum Wein noch das passende Essen sein? Dann haben wir hier einige Locations für dich gesammelt.

Anreise: Flüge nach Auckland ab 1.115 Euro/Person, zum Beispiel Air China, Thai Airways.

10. Sylt

Ok, ok, ok, s-tramme Brise, hohe Luftfeuchtigkeit und niedrige Temperaturen sind nicht jedermanns/fraus Ding. Aber wer DAS MEER und weiter nix ungestört von Touristen-Horden und Promi-Aufläufen auf Deutschlands wirklich wirklich schönster Insel  erleben und nur mal für ein paar Tage aus dem Alltragstrott raus will, für den gibt es quasi vor der Haustür jetzt keinen besseren Ort auf der Welt.

Unser Tipp: In der Strandsauna Hörnum kannst du dich nach dem Strandspaziergang zwischen 12 und 18 Uhr aufheizen. Und anschließend in der Nordsee (bei ca. 8 Grad) wieder abkühlen.

Anreise: Jeder wie er mag - mit dem Auto (plus Autozug oder Fähre), der Bahn oder Flugzeug. Wenn du noch nie auf Sylt warst und dir erstmal einen groben Überblick verschaffen willst, solltest du „Die 7 wichtigsten Orte auf Sylt" von Bruntje Thielke auschecken.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Der Autor
Als geborenen Hamburger zieht es einen ja automatisch aus dem Tor zur Welt in eben diese hinaus. Sternzeichen Reisender, von berufs und privat wegen. Ich liebe die Ostsee und die I ... mehr
Reisereporter
Reiseportal
+ Folgen
#Trending
Zur
Startseite