Hausboot-Urlaub: 7 Gründe dafür | reisereporter.de
Anzeige
präsentiert von
Locaboat Holidays

7 Gründe für einen Hausboot-Trip mit Freunden

Urlaub auf dem Hausboot ist nur was für Rentner und Familien? Da müssen wir dich leider korrigieren: Hausboot-Urlaube werden gerade bei jungen Leuten und Studenten immer beliebter. Hier sind 7 Gründe, warum das so ist ...

Südfrankreich per Hausboot: Eine Wonne!
Idylle pur: Der Canal du Midi bei Toulouse. Für Hausboot-Fahrten perfekt.

Foto: Locaboat

1. Freiheit

„Frei-heit. Freiheiheiheiheiheit. Ist das Einzige, das zählt." - Marius Müller Westernhagen

Wenn du das auch so siehst, solltest du Urlaub auf einem Hausboot machen. Mit dem Ablegen beginnt das Erlebnis: Stell dir vor, du fährst mit deinen drei besten Freunden irgendwo im Nirgendwo in einen kleinen Seitenarm des Flusses ein, über den ihr den gesamten Tag geschippert seid. Ihr habt gebadet und euch gesonnt, kaum andere Leute getroffen und vor allem Natur und Sonne getankt. Klingt verlockend? Was für deine Eltern früher vielleicht die Frankreich-Tour mit einem VW Bulli war, kann für dich ein Hausboot-Trip werden: Werde zum Seebär oder zur Piratenbraut, die Freiheit ist nur ein paar Wellen entfernt! Das einzige was es einzuhalten gilt, ist das Datum zu dem du das Boot wieder abgibst. Was du bis dahin machst – mach es einfach!

Win week-end péniche #klapnplay #drone #locaboat #sunset #tournage #friends

A photo posted by Vincent Aubert (@vincentaubert) on

 

2. Entschleunigung

Freiheit auf dem Hausboot ist vor allem mit zwei Gefühlen verbunden: Unabhängigkeit und Entspannung. Auf großer Fahrt lernst du, dir Zeit zu nehmen: Zeit zum Kochen mit deinen Freunden und das in einer überraschend gut ausgestatten Küche (Wohnmobile sind nichts dagegen), Zeit zum Frühstück an Deck, die Füße im Wasser, mit Sonnenstrahlen im Gesicht, die deine Nase kitzeln. Dabei kannst du deinen Blick in Ruhe über das Ufer und das Land streifen lassen. Haaach nee, wat schön! Einfach mal durchatmen. Lass Job, Uni und alles was dich stresst einfach hinter dir.

J'aime mon métier : tournage @klapnplay pour @locaboat #locaboat #klapnplay #winweekend #canaldumidi #bonheur

A photo posted by Philippine De Saint-Exupéry (@philippinesaintex) on

 

3. Abenteuer-Feeling

Hausboot-Urlaub heißt auch immer Entdecker-Urlaub. Kennst du das Gefühl, wenn du mit dem Zug in fremde Gegenden fährst und dann die Stadt mal „von hinten" siehst? Also die ganzen Rückseiten der Stadtteile, vollgesprayte Brandschutzwände von Industriegebäuden, die du sonst nie sehen würdest?

So ist es auch mit dem Hausboot-Urlaub. Mit einem feinen Unterschied: Du bekommst das schöne Hinter-den-Kulissen-Programm! Storchennester, Biber-Bauten, Vögel die im Schilf nisten, Bauernhöfe, Erntearbeit, Wildtiere und vollkommen unberührte Natur: Vom Hausboot aus eröffnet sich ein völlig neuer Blick auf Orte, die noch nicht durch den Massentourismus abgegrast wurden. Egal, ob du im Hinterland der Lagune von Venedig, auf kleinen Kanälen im französischen Burgund oder auf der Mecklenburgischen Seenplatte unterwegs bist. (Touren für die Regionen findest du zum Beispiel hier.)

 

4. Kein Risiko

Okay. Die Freiheit und Unabhängikeit können einen Haken haben, besonders wenn du normalerweise eher Landratte als Seebär bist und dein schwimmendes Domizil vielleicht einmal unbeabsichtigt Probleme bereitet. Natürlich ohne jede Schuld deinerseits ;-). Die meisten Anbieter haben in solchen Fällen einen schnellen Schadens- und Hilfeservice.

Es gibt allerdings auch einige schwarze Schafe. Richte dich in diesem Fall am besten nach Online-Bewertungsportalen, die dir in diesem Fall tatsächlich Aufschluss geben können. Achtet dabei darauf, dass es sich um nicht-kommerzielle Bewertungsportale handelt. Gute Hausboot-Vermietungen helfen euch schnell, freundlich und kompetent.

Escale 4 Le Somail #canaldumidi #slowlife #locaboat

A photo posted by Virginie B (@virginiebichet) on

 

5. Individualitäts-Faktor

Hausbooturlaub ist noch nicht im „Mainstream“ angekommen – zum Glück! Die Buchungszahlen sind steigend, aber da es noch lange nicht „normal" ist, sich mit ein paar Freunden ein Hausboot zu mieten, kannst du so echt noch Urlaub in der Nische machen. Es ist trotzdem empfehlenswert, möglichst frühzeitig zu buchen, da du so oft Spezialpreise abgreifen kannst, die zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr verfügbar sind. Denn wer einmal Hausboot fährt, kommt wieder: Die Anbieter erfreuen sich einer großen Zahl von Stammkunden, weshalb die Boote in den attraktivsten Gebieten, trotz Nischenurlaub, relativ schnell vermietet werden.

Идём на #bouzigues

A photo posted by levshinamarlen (@levshinamarlen) on

 

6. Keine Bürokratie

Freunde zusammentrommeln, Zeitraum aussuchen, Boot aussuchen, online buchen, fertig. Du brauchst keinen Führerschein oder irgendwelche Lizenzen. Ohne große Bürokratie kannst du deine Urlaubsplanung hinter dich bringen; mehr Zeit, dich auf den Trip zu freuen!

#boatsboatsboats #ohcaptainmycaptain #pressereise #locaboat #cheers #goennung

A photo posted by Francis Kahwe Mohammady (@kahwelito) on

 

7. Sonne, Wasser, Wind, Wellen, Freunde, Natur

Noch ein Beispiel zum Abschluss:

Stell dir vor, der Abend des zweiten Urlaubstages bricht an. Du hast das Boot inzwischen richtig gut im Griff und hast den ganzen Tag in der Sonne mit einer frischen Brise in der Nase verbracht, andere Vorbeifahrende kennengelernt und durch die frische Luft und das Schwimmen richtig Kohldampf bekommen. Du manövrierst deine stolze Königin der Weltmeere gekonnt um eine Flußbiegung, mitten im französischen Nirgendwo und siehst plötzlich die perfekte Bucht: Ein kleiner, sanft auslaufender Sandstrand, umgeben von Schilf, dahinter ein kleines Waldstück in dem du garantiert etwas Holz für ein abendliches Lagerfeuer findest. Du machst das Boot fest, deine Freunde und du breiten sich aus und gehen noch einmal ins Wasser. Das Feuer brennt bereits um euch nach dem Baden zu trocknen.

Das ist Urlaub auf dem Hausboot.

#lehnitzsee #locaboat #bessergehtheutefürmichnicht #genusspur #gutenachtalleLieben

A photo posted by andi (@ibini0) on

 

Übrigens: Der Anbieter „Locaboat" hat als einziger das Bootmodell „Pénichette" im Angebot. Im Gegensatz zu manch' anderem Hausboot hast du hier Platz ohne Ende und die vielen Fenster machen die für 2 bis 12 Personen ausgelegten Boote schön hell. Die Pénichette ist besonders leicht zu manövrieren und problemlos auf der Stelle zu wenden perfekt für Hausboot-Einsteiger!

Hier kannst du dich per 360° Führung schon mal auf deinem Boot umsehen. Und für einen hautnahen Eindruck von einem perfekten Hausboot-Urlaub, stöbere doch einfach in diesem Reisebericht von der Mecklenburgischen Seenplatte.

Locaboat | Telefon: 0761-207-370 | E-Mail: info@locaboat.de | Website Locaboat | Facebook Locaboat

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
präsentiert von
#Trending
Zur
Startseite