Teil 4: Partystadt Playa del Carmen (2 Tage)
... aus der Reihe: Mexiko: 8-Stationen-Rundreise auf Yucatán

Cocktails statt Kultur

Nach soviel Strand- und Kulturprogramm kann Playa del Carmen für manche Reisende jetzt eine nette Abwechslung bedeuten. In der eine Stunde südlich von Cancún gelegenen Stadt geht es – mal wieder – um die Frage: Wo gibt es den leckersten Cocktail und die angesagteste Party? 

Playa del Carmen ist ein absoluter Shopping-Hotspot.
Shoppen, shoppen, shoppen: Kein Problem in Playa del Carmen. Foto: Julia Jerg

Das einst kleine Fischerdorf an der Riviera Maya hat sich neben Cancún längst zu einem der attraktivsten Urlaubsziele Mexikos gemausert. Nicht nur wegen des ausgelassenen Nachtlebens zieht es Einheimische wie Touristen nach Playa del Carmen. Wohl auch wegen der herrlich weißen Sandstrände und seiner Nähe zu vielen umliegenden Ausflugszielen macht „Playa“ beliebt. 

Flanieren, shoppen, Essen und Getränke

Anders als im zweigeteilten und weitläufigen Cancún hat Playa del Carmen einen kompakten Innenstadtkern der sich zu Fuß oder mit kurzen Taxifahrten erkunden lässt. Die Flanierzone der Quinta Avenida ist geschmückt mit exquisiten Restaurants, hippen Bars und Einkaufsmöglichkeiten in Läden und Boutiquen. Exklusive Hotels reihen sich am Strand entlang und für Budgetbewusste gibt es nur wenige Blocks vom Meer entfernt preiswerte Zimmer.

Anfahrt von Cancún nach Playa del Carmen:

  • ADO Bus: 1 Stunde Fahrtzeit, 45 Pesos, stündliche Abfahrt vom ADO Busbahnhof in der Innenstadt zwischen 8 Uhr und 11 Uhr, dann sporadische Abfahrtszeiten (siehe ADO Website).
  • Colectivo: 45 Min. bis 1 Stunde Fahrtzeit, 30 Pesos, regelmäßige Abfahrt vom Parkplatz vor dem Supermarkt „La Comercial Mexicana“ auf der Avenida Tulum gegenüber des ADO Busbahnhofs.