„New York Times“ sagt: Friesische Inseln sind 2019 ein Top-Reiseziel

„New York Times“: Ab auf die Friesischen Inseln!

Die Friesischen Inseln sind ein Top-Reiseziel für 2019, sagt zumindest die „New York Times“ und wählt sie auf Platz 30 ihrer „52 Places to Go“. Zwei weitere deutsche Orte landen sogar noch weiter vorn.

 

Die Robben sind nur eines der Highlights der Friesischen Inseln.
Die Robben sind nur eines der Highlights der Friesischen Inseln.

Foto: imago/blickwinkel

Moin, moin und ahoi – die lässige Atmosphäre der Friesischen Inseln von Deutschland, Dänemark und den Niederlanden hat die Redakteure der „New York Times“ anscheinend so sehr beeindruckt, dass die Inseln auf Platz 30 der „52 Place to Go in 2019“ gelandet sind. 

Austern, Robben und Vögel – das sind die Friesischen Inseln

Die „New York Times“ ist begeistert von den Inseln an unserer Nordseeküste. Besonders beeindruckt sind die Redakteure vom kulinarischen Angebot, das stets unter einem maritimen Motto steht. Aber auch die Flora und Fauna der Inseln sei einen Besuch wert.

Mit etwas Glück kannst du im Wattenmeer Austern finden.
Mit etwas Glück kannst du im Wattenmeer Austern finden. Foto: imago/blickwinkel

Einer der heißen Tipps der Zeitung ist eine Austerntour im Wattenmeer. Auf vielen der Friesischen Inseln kannst du bei einer solchen geführten Tour die teure Delikatesse selbst suchen und anschließend unter Anleitung zubereiten und genießen.

„52 Place to Go in 2019“: München ist auf Platz fünf!

Eine echte Überraschung im diesjährigen Ranking ist München. Die Stadt in Bayern hat es auf den fünften Platz der „New York Times“ geschafft.

Die US-Zeitung ist von dem kulturellen Angebot der süddeutschen Stadt fasziniert. Die Münchner Kammerspiele, das Residenztheater und allen voran die Bayerische Staatsoper – so viele hochkarätige Kultur-Highlights in einer Stadt mussten mit einem Platz unter den Top 5 belohnt werden.

Die Bayerische Staatsoper ist eines der absoluten kulturellen Highlights Münchens.
Die Bayerische Staatsoper ist eines der absoluten kulturellen Highlights Münchens. Foto: imago/Lindenthaler

Die zweite Überraschung des Rankings: Dessau hat es auf Platz 26 geschafft. Diese Platzierung hat die deutsche Stadt vor allem dem Bauhaus-Jubiläum zu verdanken. Das Gebäude in Dessau, das von Walter Gropius designt und als Kunst- und Architekturschule des Bauhauses genutzt wurde, ist das absolute Highlight der Stadt.

Dieses Jahr wird das Bauhaus 100 Jahre alt. Dazu gibt es ab März kulturelle Highlights in Dessau. Also ab in den Urlaub – im eigenen Land!

Übrigens: Im vergangenen Jahr schaffte es Niedersachsen auf Platz 23 der „52 Places to Go“ für 2018.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Wellness auf Usedom
Zur
Startseite