Damit macht der aktive Vulkan wohl einigen Italienern einen Strich durch ihre Reisepläne über die Weihnachtsfeiertage: Am Mittag des 24. Dezembers ist der Ätna erneut ausgebrochen. Bereits seit Juli ist der größte Vulkan Italiens aktiver als normalerweise.

Zahlreiche Sizilianer posteten Videos des Asche spukenden Berges auf Twitter:  

Ätna legt Flugverkehr auf Sizilien lahm

Aufgrund der riesigen Aschewolke mussten zahlreiche Flüge am Flughafen Catania ausfallen, noch immer starten viele Maschinen nur verspätet oder gar nicht. Der „Sun“ zufolge war der zweitgrößte Flughafen von Sizilien zeitweise komplett gesperrt.

Der Ausbruch ist von etwa 130 Erschütterungen begleitet worden, das heftigste Erdbeben hatte eine Stärke von 4,0. Verletzt wurde bei dem Vulkanausbruch aber bisher niemand. Auch die Einnwohner der umliegenden Dörfer mussten ihre Häuser noch nicht verlassen.