Bereits Anfang Oktober hatte Ryanair angekündigt, den Standort in Eindhoven zu schließen – genauso wie Bremen in Deutschland. Damals nannte die Airline unter anderem die zahlreichen Streiks der Piloten und Flugbegleiter in den Sommermonaten als Grund.

Am Montag teilte die Verkehrsflugvereinigung der Niederlande nun mit, dass die Billig-Airline kollektive Entlassungen aller ihrer Piloten, Flugbegleiter und des Bodenpersonals beantragt hat. 

Bald keine Ryanair-Mitarbeiter mehr in den Niederlanden?

Ryanair soll diesen Schritt damit begründet haben, dass der Standort eine „schlechte wirtschaftliche Leistung“ erbracht habe. Und: Mitarbeiter, die sich gegen den durch Schließungen erzwungenen Wechsel ins Ausland wehren, will die Airline „aus dem Verkehr ziehen“.

Der Antrag wird derzeit von der Regierungsbehörde UWV, die für Arbeitnehmer und -geber in den Niederlanden zuständig ist, bearbeitet. Die Vereinigung will nun nachweisen, dass die Kündigungen nicht aufgrund wirtschaftlicher Gründe beantragt wurden, um so die Massenentlassung noch zu stoppen. 

Ryanair fliegt in den Niederlanden neben Eindhoven aktuell auch Amsterdam und Maastricht an.