Mehr als 3,5 Millionen Passagiere werden vom Flughafen London-Luton zu Weihnachten nach Hause fliegen. In diesen Tagen erwartet die Mitarbeiter und Passagiere wohl eher Stress als weihnachtliche Stimmung. 

Um trotzdem festlich in die Weihnachtstage zu starten, hat der Flughafen gemeinsam mit Billig-Airline Easyjet die nach eigenen Angaben größte Weihnachtslichtershow auf einem Flugzeug auf die Beine gestellt. 

Flugzeug wird von weihnachtlicher Lightshow beleuchtet

Dafür haben Mitarbeiter des Bodenpersonals die Flugzeughalle von Easyjet mit mehr als 8.500 Lichtern und 2,4 Kilometern Lichterketten geschmückt. An der Projektion, die zur Musik von Tschaikowskys „Nussknacker“ den A380 illuminiert, arbeiteten Special-Effect-Künstler vier Wochen lang.

Am Ende der Show winkt der Weihnachtsmann aus dem Cockpit und wünscht allen „Fröhliche Weihnachten!“.

Vermutlich ist die ganze Aktion vor allem ein Versuch, das angekratzte Image des Flughafens aufzupolieren: London-Luton wurde drei Jahre in Folge zum unbeliebtesten Flughafen in England gewählt.