Die Sicherheitskontrolle gehört garantiert nicht zu den entspanntesten Momenten deiner Flugreise: Vorher noch schnell die letzten Tropfen Wasser austrinken, dann die Wertsachen und elektrischen Geräte aus Rucksack, Koffer oder Hosentaschen kramen, womöglich sogar Gürtel und Schuhe ausziehen. 

Das Risiko, in dem kurzen Moment zwischen Ablegen deiner Sachen in die Schalen aber auch noch bestohlen zu werden, hattest du wahrscheinlich noch nicht auf dem Schirm. 

Video: Hier klaut ein Passagier Geld an der Sicherheitskontrolle

Doch genau das ist einem Reisenden am Flughafen Rom-Fiumicino passiert. Der Mann hatte zwei Briefumschläge mit insgesamt 8.000 Euro Bargeld bei der Sicherheitskontrolle in eine Schale gelegt. Damit wollte er die medizinische Versorgung eines Verwandten bezahlen. 

Als er nach dem Sicherheitsscan seine Habseligkeiten wieder an sich nehmen wollte, war das Geld allerdings weg. Gemeinsam mit den Mitarbeitern suchte er die Umschläge – ohne Erfolg. 

Ein Blick auf die Aufnahmen der Überwachungskamera brachte Klarheit: Darauf ist zu sehen, wie ein anderer Passagier in weißem Hemd zulangt und das Geld einsteckt, als dessen Besitzer gerade abgelenkt ist. 

Danach versteckt der Dieb seine Beute auf einer Flughafentoilette. Doch dank der Aufnahmen konnte der Dieb überführt werden, noch bevor er sein Flugzeug nach Russland bestieg. Das berichtet der „Independent“. Und: Das Geld wurde dem Bestohlenen zurückgegeben.