Kennst du das auch? Während der ersten Nacht in einem Hotel können viele oft nicht gut schlafen. In fremden Umgebungen bleibt eine Gehirnhälfte nämlich wachsamer. Erholsames Schlummern? Fehlanzeige!

Ein ungewöhnliche Lösung für dieses Problem hat jetzt ein Hotel in London entwickelt: ein Gebärmutterbett. Die hölzerne Verkleidung soll mit ihrer geschwungenen Form und schummrigen Beleuchtung ein Gefühl von Geborgenheit vermitteln – genau wie als Baby im Bauch.

In Kombination mit hypermodernen Matratzen sollen die Betten deinen REM-Schlaf fördern. In dieser Phase träumen wir besonders viel.

Londoner Hotel will seinen Gästen den perfekten Schlaf bescheren

Eigentlich fährst du natürlich nicht nach London, um zu schlafen. Wenn du die britische Hauptstadt aber schon kennst, könnte diese Unterkunft deinen nächsten Trip in die englische Hauptstadt zur wahren Entspannungskur machen.

Denn auch sonst dreht sich in den Apartments der Zed Rooms alles ums Schlafen. Du findest dort zum Beispiel Rezeptvorschläge, die besonders viel Serotonin, Melatonin und Tryptophan enthalten und schlaffördernd sein sollen, enstpannende Düfte und beruhigende Farben, Schaukelstühle, Yogamatten und Meditationsübungen auf dem iPad.

So viel kostet das verschlafene Hotelzimmer in London

Und ganz ehrlich: Wenn man in so einem Gebärmutterbett tatsächlich schlummert wie ein Baby, ist das die perfekte Antwort für alle supergestressten Großstädter. 

Wenn du das besondere Schlaferlebnis selbst ausprobieren möchtest: Eine Nacht in den Zed Rooms gibt’s ab 190 Pfund (umgerechnet etwa 210 Euro). Reservieren kannst du unter reservations@cuckooz.co.uk.