Zuerst war da dieser Handgepäckmantel, in den ein Brite alle seine Habseligkeiten für ein langes Wochenende packte und es damit tatsächlich ins Flugzeug schaffte. Doch der Mann bleibt nicht der einzige, der Ryanair nach der Abschaffung des kostenlosen Handgepäcks herausfordert.

Passen Socken, Wechselklamotten, Laptop und Kosmetika in eine normale Handtasche? Dieser Challenge hat sich eine Bloggerin aus London angenommen. Pip Jones zeigt, wie man dem irischen Billigflieger ein Schnippchen schlagen kann. 

Ohne Gepäck mit Ryanair fliegen: Das alles passt in eine Handtasche

Ryanair erlaubt seit November nur noch eine kleine Handtasche oder eine Laptoptaschen in der Größe von maximal 40 mal 20 mal 25 Zentimetern. Größere Trolleys müssen, wenn der Passagier kein Priority gebucht hat, gegen eine Gebühr eingecheckt werden.

Mit ein paar Tipps und Tricks reiche aber auch dieses kleine Maß für alles, was man bei einem Wochenendtrip braucht, glaubt Jones. Sie rät in ihrem Video, Klamotten zu rollen statt zu falten – das spare Platz.

Und das packt die Reisebloggerin alles in ihre Tasche: drei Oberteile, eine Jeans, zwei Kleider, Unterwäsche und Socken, außerdem noch einen Laptop, eine Gopro, Ladegeräte, Kopfhörer, eine Powerbank, einen WLAN-Adapter und kleine Kosmetika.

Mit dem Gepäck ging es für Jones nach Rom. Auf Twitter schreibt sie: „Reisefans! Ihr macht einen Citytrip mit Ryanair? Spart Geld und reist leicht mit nur einer kleinen Tasche. Ich habe ein freches Timelapse-Video gemacht, wie ich meine Sachen für den Trip nach Rom packe.“

Challenge completed!