Winterschöne Weihnachten an der Ostsee
Anzeige

„Winterschöne“ Zeit an der Ostsee in Schleswig-Holstein

Spaziergänge an weiten, menschenleeren Stränden, viel Wind zum Durchpusten und kuschelige Plätze für eine Auszeit mit Meerblick: das ist die „winterschöne“ Zeit an der Ostsee in Schleswig-Holstein.

Seebrücke Grömitz
Winterschöne Ostsee: Seebrücke Grömitz

Foto: foto-oliverfranke.de

In der Ostsee kann man wundervoll baden, plantschen und schwimmen. An der Ostsee kann man aber noch so viel mehr erleben. Vom idyllischen Örtchen Glücksburg mit seinem traumhaften Schloss über die Seebäder mit feinsten Sandstränden zur Sonnenseite bis ins traditionsreiche Travemünde mit seinen hanseatischen Backsteinhäusern werden unzählige Veranstaltungen angeboten. Und das auch in Monaten, in denen das Wasser eisig kalt ist - da herrscht an Land nämlich umso mehr Gemütlichkeit. Von Oktober bis März gibt es jedes Jahr die „Winterschöne Ostsee“ in Schleswig-Holstein, die einzelnen Veranstaltungen lassen sich in einer Broschüre nachschlagen (hier kannst du die Broschüre bestellen).

Wenn die Badenden und ihre Handtücher fort sind, vielleicht sogar Schnee den Sand überdeckt, erkennt man erst so richtig gut, wie weit und breit die Strände sind. Das Wellenrauschen scheint noch lauter zu sein. Schaut man auf das Meer wird man ganz schnell ganz ruhig. Immer findet sich ein Plätzchen, an dem man für sich ist, einfach mal runterkommen oder mit den Liebsten traute Nähe genießen kann. Bei Fackelwanderungen, die viele Bäder anbieten, glänzt die Küste nochmal in einem ganz anderen, besonderen Licht. Das ist romantisch für Paare und aufregend für Kinder. Gleiches gilt für die Strandfeuer, die mancherorts entzündet werden. Hier und da gibt es dazu auch ein heißes Getränk und coole Musik in extra aufgebauten Strandclubs.

Grömitzer Strand
Wanderung am Grömitzer Strand Foto: Oliver Franke

Wenn es romantisches Licht mit weniger Feuer sein soll, lohnt sich ein Besuch der dreiköpfigen Travemünder (Tr)Elchfamilie. Die drei, die extra aus Schweden über die Ostsee gekommen und mit über 10.000 LEDs geschmückt sind, grasen friedlich auf der Nordermole und sorgen dort für spektakuläres Licht. Am 17. Dezember ziehen die drei von der Nordermole an die Strandterassen um.

Auch die Seebrücken können von der Natur ein abgefahrenes Aussehen bekommen. Wenn es frostig ist, bilden sich regelrechte Eisskulpturen an den Stegen. Das ist wahrlich sehenswert. Generell kann man sich herrlich durchpusten lassen, steht man dort quasi auf dem Wasser und hat einen sagenhaften Rundumblick.
Um das perfekte Foto davon zu schießen, kann man sich bei Foto-Walks von Profis Tipps holen. Ein ganz anderer Schwerpunkt liegt auf den Silent Walks, die sogar Yoga-Übungen am Strand beinhalten - sie sind meditativ. Tierisch niedlich wird es bei einem Spaziergang mit Lamas - die haben eine geradezu heilsame und beruhigende Wirkung. Im Veranstaltungskalender sind die genauen Termine zu finden.

Eisskulpturen
Eisskulpturen an der Grömitzer Seebrücke Foto: foto-oliverfranke.de

In den Restaurants an den zahlreichen Promenaden heizen köstliche Speisen dann wieder von innen ein, wer kann schon einem in Butter gebratenen, frischen Fisch widerstehen. Vielfach werden mehrgängige Menüs mit hochwertigen Produkten und feinen Arrangements aufgetischt. Richtig gut tut aber auch schon eine heiße Schokolade mit Sahnehaube - Wangen und Ohren werden da mit Blick auf die rauschende See sicher ganz schnell angenehm rot und warm.

Noch mehr Wärme finden Besucher in Sauna, Wellenbad, am Kamin und natürlich in der eigenen Unterkunft. In den hochmodernen Hotels mit Designmöbeln und einem herrlich klaren aber dennoch maritimen Look kann man es sich richtig gut gehen lassen. Die Vorstellung, dick eingemummelt auf einem Balkon oder einer Dachterrasse zu sitzen und den Blick über das Meer schweifen zu lassen, gefällt wohl jedem. Wellness-Anwendungen können einer Auszeit nochmal ordentlich einen oben drauf setzen.
So ein Trip an die Ostsee ist schon unglaublich erholsam und kostbar – gerade im Winter.

Mehr Informationen erhalten Intreressierte unter www.winterschoen.de oder www.ostsee-schleswig-holstein.de.

Niendorfer Hafen
Fischerboote im Niendorfer Hafen im Winter Foto: Oliver Franke

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
präsentiert von
Zur
Startseite