Fly Egypt und Air Cairo dürfen nicht mehr nach Deutschland fliegen

Fly Egypt darf nicht mehr nach Deutschland fliegen

Die beiden ägyptischen Fluggesellschaften Fly Egypt und Air Cairo dürfen ab sofort nicht mehr in Deutschland starten oder landen. Das Luftfahrt-Bundesamt hat ihnen die Einflugerlaubnis entzogen.

Ein Flugzeug der ägyptischen Fluggesellschaft Fly Egypt steht auf dem Rollfeld.
Fly Egypt und Air Cairo brachten Urlauber von vielen deutschen Städten nach Ägypten.

Foto: facebook.com/Fly Egypt

Für viele Reiseveranstalter brechen in diesen Tagen zwei Airlines, die bislang ihre Kunden in den Ägypten-Urlaub brachten, weg. Air Cairo und Fly Egypt waren unter anderem für FTI, DER Touristik, Thomas Cook und Alltours unterwegs. Beide Airlines dürfen derzeit in Deutschland aber weder starten noch landen. 

Fly Egypt und Air Cairo: Ab sofort keine Flüge von und nach Deutschland mehr

Eine Sprecherin des Luftfahrt-Bundesamts (LBA) bestätigte dem reisereporter, dass für die beiden ägyptischen Fluggesellschaften mit sofortiger Wirkung die Einflugerlaubnisse widerrufen wurden. 

Wie das Magazin „Airliners“ berichtet, buchen betroffene Reiseveranstalter ihre Kunden derzeit auf Flüge von anderen Fluggesellschaften um, beispielsweise Condor oder Germania. Fly Egypt und Air Cairo werde vorgeworfen, gegen behördliche Auflagen zu verstoßen, außerdem gebe es Sicherheitsbedenken.

Ägyptische Airlines waren an elf Flughäfen im Einsatz

Die beiden Fluggesellschaften waren zuletzt von elf deutschen Flughäfen nach Äygpten geflogen, darunter Hannover (Air Cairo), Hamburg, Düsseldorf, Berlin-Schönefeld (Fly Egypt), Frankfurt und München.

Auch auf EU-Ebene gibt es Airlines, die nicht im europäischen Luftraum unterwegs sein dürfen. In Abstimmung mit dem LBA und den Behörden der anderen Mitgliedsstaaten gibt es eine „gemeinschaftliche Liste unsicherer Fluggesellschaften“ der Europäischen Kommission.

Umgangssprachlich wird sie auch die „Schwarze Liste“ genannt. Zu den Fluggesellschaften, gegen die in der EU ein Flugverbot vorliegt, gehören unter anderem viele Fluggesellschaften aus Afrika oder Nepal.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite