Diese Nationen geben im Urlaub das meiste Geld aus

Diese Nationen hauen im Urlaub das meiste Geld raus

Dass das Geld auf Reisen oftmals lockerer sitzt als zu Hause – klar. Aber welche Nation gibt im Urlaub eigentlich am meisten aus? Der reisereporter verrät es. Vorweg: Die Deutschen sind es nicht.

Shoppeeen – welche Nation treibt’s dabei im Urlaub am heftigsten? (Symbolfoto)
Shoppeeeeeen! Welche Nation treibt’s dabei im Urlaub am heftigsten? (Symbolfoto)

Foto: imago/Westend61

Morgens auf den Eiffelturm, mittags in den Louvre, abends eine Bootsfahrt auf der Seine und hinterher richtig lecker Essen gehen. Dann noch ein paar Souvenirs kaufen: Postkarten, T-Shirt, Kühlschrankmagneten. Und am Ende des Urlaubs stellen wir fest, wie teuer das alles war.

Im Urlaub kommt so einiges an Ausgaben zusammen – bei den chinesischen Touristen waren es im Jahr 2017 insgesamt 257,5 Milliarden US-Dollar.

Chinesen geben im Urlaub das meiste Geld aus

Damit ist China mit Abstand die Nation, die im Ausland am meisten die Kassen klingeln lässt, wie das „Institut für Deutsche Wirtschaft“ berichtet. Dahinter folgen die USA mit Ausgaben von 135,0 Milliarden Euro und Deutschland mit 89,1 Milliarden.

Infografik: Chinesische Touristen lassen die Kassen klingeln | Statista

Zusammengerechnet wurden alle Ausgaben, die Touristen im Zielland haben. Allerdings beziehen sich die Infos auf das gesamte Volk, pro Kopf gerechnet dürften die Deutschen weiter vorn liegen, so die Einschätzung des Onlineportals für Statistik „Statista“.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite