Keine Flixbus-Haltestelle in Köln: Petition gestartet

Keine Flixbus-Haltestelle in Köln: Petition gestartet

Seit mehr als drei Jahren dürfen Flixbusse nicht mehr in der Kölner Innenstadt halten – für Kunden bedeutet das: 30 Minuten extra pro Strecke. Nun hat ein Busunternehmen eine Onlinepetition gestartet.

Flixbusse dürfen seit mehr als drei Jahren nicht mehr in die Kölner City fahren.
Flixbusse dürfen seit mehr als drei Jahren nicht mehr in die Kölner City fahren.

Foto: imago/Seeliger

Fernbusse sind seit dem Jahr 2015 aus der Kölner Innenstadt verbannt – seitdem können Flixbus und Co. nur noch Ersatzhaltestellen am Flughafen Köln/Bonn oder Leverkusen anfahren.

Warum Fernbusse nicht mehr in die Kölner Innenstadt dürfen

Köln war die erste Großstadt Deutschlands, in der die Fernbusse nicht mehr in der Innenstadt halten durften. Zur Begründung hieß es damals: Der alte Fernbusbahnhof sei zu dreckig, gefährlich und ein Unfall-Hotspot. Die Stadt setzte per Gerichtsurteil einen Beschluss durch.

Fernbusunternehmen und Kunden waren verärgert und sind es noch. Das Busunternehmen Schneider Bank wünscht sich wieder einen zentralen Halt in der Stadt und hat eine Petition gestartet. Diese fordert, dass die Haltestelle am Breslauer Platz wieder für Fernbusse geöffnet wird.

Flixbus fordert Haltestelle in der City von Köln

Unterstützung kommt von Flixbus: „Köln verzichtet als einzige Millionenstadt Europas auf einen zentralen Busbahnhof und stellt sich damit gegen eine zeitgemäße und preislich faire Anbindung der Stadt an unser riesiges europäisches Streckennetz“, schreibt der Fernbusriese. Für die Kunden bedeute das einen Mehraufwand von bis zu 30 Minuten extra pro Strecke.

Flixbus-Chef schreibt Brief an Kölner OB

Flixbus-Chef André Schwämmlein forderte in einem Brief an Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Darin forderte er, dass Köln „zurück auf ein international konkurrenzfähiges Verkehrsniveau“ müsse, schreibt der „Kölner Stadtanzeiger“.

Während die Fernbusnutzung in ganz Europa rasant gewachsen sei, lägen die Verbraucherzahlen in Köln deutlich unter dem Niveau von 2015. „Derzeit liegen die Haltestellen im Raum Köln klar unter den Verbraucherzahlen von Düsseldorf, Freiburg oder Karlsruhe – obwohl diese Städte nicht einmal annähernd so viele Einwohner haben“, schreibt Schwämmlein.

Das Ziel der Petition sind 10.000 Unterschriften, gut eine Woche nach dem Start gibt es bereits mehr als 5.000 Unterstützer.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite