Tourist hängt ungesichert an Drachenflieger: Zwei Minuten Todeskampf

Horrorflug! Tourist hängt ungesichert an Drachenflieger

Er wollte sich den Traum vom Tandem-Drachenflug erfüllen – und erlebte einen Albtraum. Ein Video zeigt, wie sich ein US-Tourist minutenlang an den Piloten klammert, weil er nicht festgeschnallt wurde.

Der Tourist klammerte sich in Todesangst an den Piloten und das Gestell des Drachen.
Der Tourist klammerte sich in Todesangst an den Piloten und das Gestell des Drachens.

Foto: Youtube.com/Gursk3 (Screenshot)

Bei diesen Aufnahmen stockt einem der Atem: Ein Tourist aus den USA wollte sich in der Schweiz seinen Traum von einem Tandem-Drachenflug erfüllen. Doch der Pilot beging einen dramatischen Fehler und machte daraus einen Albtraum, denn er vergaß, den Mann namens Chris Gursky festzuschnallen. Für den bedeutete das: mehrere Minuten Todeskampf.

US-Tourist nicht am Drachenflieger festgeschnallt – er kämpft um sein Leben

Dramatische Videoaufnahmen zeigen, wie sich die zwei von einem 1.200 Meter hohen Plateau in den Abgrund stürzen, der Tourist völlig ungesichert!

Bereits kurz nach dem Abflug droht Chris abzustürzen, klammert sich in Todesangst an eine Metallstange und den Piloten. Der versucht sofort, eine Landung am Hang einzuleiten, bekommt den Drachen jedoch nicht unter Kontrolle.

Es bleibt nur noch der Flug Richtung Tal – bei Geschwindigkeiten bis zu 80 Kilometern pro Stunde. Im Untertitel des Videos kommentiert Chris: „Okay, jetzt werde ich sterben.“ 

Video: Tourist klammert sich in Todesangst an den Drachenfliegerpiloten

Er kann sich kaum noch halten, doch dann greift der Pilot ein. Er hält ihn mit einer Hand am Sicherheitsgurt fest und steuert den Hängegleiter mit der anderen Hand ins Tal.

Nach gut zwei Minuten lässt Chris los – kurz bevor der Drachen aufsetzt. Er bricht sich das Handgelenk. Und weil er sich so lange festgeklammert hat, ist eine Bizepssehne gerissen. Chris nimmt das mit Humor und scherzt: „Besser als die Alternative.“

Er will sogar einen weiteren Versuch starten, das Video endet mit dem Kommentar: „Ich werde wieder drachenfliegen, mir fehlte ja die Gelegenheit, meinen ersten Flug zu genießen.“

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Hannover im Videoportrait
Zur
Startseite