In Los Angeles (USA) steht ein Fake-Privatjet – für Instagram-Fotos

In L.A. steht ein Fake-Privatjet – für Instagram-Fotos

Der Insta-Kosmos ist mitunter ziemlich absurd. Neuester Beweis: In einem Kaufhaus in L.A. steht zurzeit eine nachgebaute Privatjetkabine. Und Instagrammer pilgern dorthin, um das perfekte Foto zu schießen.

Eine Frau fotografiert eine andere in einem nachgebauten Privatjet in L.A.
Say Cheeeese: Der nachgebaute Privatjet macht mächtig Eindruck – wenn auch nur für den Ausschnitt eines Handyfotos.

Foto: instagram.com/themostfamousartist

Kein schnarchender Sitznachbar, jede Menge Beinfreiheit und stilvoll Champagner schlürfen – wer würde nicht gern mal im Privatjet fliegen? Wenn du nicht gerade das Glück hast, zufällig ein ganzes Passagierflugzeug für dich allein zu haben, stehen die Chancen für einen Flug im Privatjet für Normalsterbliche allerdings eher schlecht. 

USA: Kulisse für Instagram-Fotos wie im Privatjet

Doch es gibt eine Lösung. Denn mit einer neuen Attraktion kannst du zumindest deine Instagram-Follower täuschen – und ihnen vorgaukeln, du wärst in deinem privaten Flugzeug unterwegs. 

Seit dem vergangenen Samstag steht im Fred-Segal-Store auf dem Sunset Boulevard in Los Angeles nämlich die nachgebaute Kabine eines Gulfstream III.

Die Installation des lokalen Künstlers Matty Mo zieht seitdem zahlreiche Instagrammer an. 

Wenn du selbst gerade in L.A. bist, hast du noch eine Woche Zeit, auf den weißen Ledersitzen des „Privatjets“ ein Foto zu schießen. Danach reist die Installation in zwölf Monaten durch 30 Städte.

Nächster Stopp: die Kunstmesse Art Basel in Miami. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite