Dieser Mann hat sich eindeutig die falschen Opfer ausgesucht. Ein Taxifahrer wollte zwei thailändische Touristen dreist übers Ohr hauen und verlangte 247 Euro für die Strecke vom Flughafen zum Hotel, die üblicherweise knapp 50 Euro kostet.

„Taxis in Paris sind nach Metern, verstehst du“, erklärt der Mann anfangs noch gelassen in gebrochenem Englisch. Er zeigt sein Handy, seine App. In diesem Moment wird er bereits von Charkrid gefilmt. Der Thailänder und seine Freundin sind schockiert – alle Freunde hatten ihnen gesagt, die Taxifahrt dürfe maximal 70 Euro kosten.

Paris: Taxifahrer fordert horrende Summe für Fahrt

Sie weigern sich, die horrende Summe zu bezahlen, und sprechen aus, was sie denken: „Bist du überhaupt ein legaler Taxifahrer? Ist diese App legal?“ Damit konfrontiert, wird der Betrüger hinterm Steuer wütend. „Ihr seid verrückt!“, sagt er und rutscht nervös auf seinem Sitz auf und ab.

„Bezahlt mich! Bezahlt mich!“, sagt er. Doch Charkrid und seine Freundin fragen weiter. Am Ende fordern sie den Fahrer auf, zur Polizei zu fahren. Der Mann wird wütend, gibt Gas. „Du bist verrückt! Fuck you!“, sagt er. Und erklärt dann: „Du kannst mich bezahlen und dann zur Polizei gehen. Ich gehe nicht zur Polizei!“

Urlauber filmt den Taxibetrüger und ruft die Pariser Polizei an

Hilflos rufen sie die Polizei – und die will helfen, aber sagt, das Taxi muss stehen bleiben, damit sie eingreifen können. Doch daran denkt der Fahrer nicht. Es folgen 30 Minuten wilde Fahrt durch Paris – inklusive einem Schlag des Fahrers in das Gesicht des Urlaubers.

Laut „Le Parisien“ zahlten die beiden Urlauber am Ende schließlich 200 Euro, um überhaupt aus dem Taxi herauszukommen. Charkrid zu der französischen Zeitung: „Die Türen waren verriegelt, unser Gepäck war im Kofferraum. Er wollte uns nicht aussteigen lassen.“

Taxi-Abzocke: Urlauber veröffentlicht die Videos auf Youtube

Der Thailänder hat die Aufnahmen des Horrormoments inzwischen bei Youtube hochgeladen, um andere Urlauber zu warnen. Eine Spezialeinheit der Pariser Polizei untersucht den Fall deshalb jetzt – dem Betrüger drohen bis zu 15.000 Euro Geldstrafe oder ein Jahr Gefängnis.

Seit Februar 2016 gibt es in Paris eine feste Pauschale für Touren vom Airport aus.