Das ist doch nicht…? Augen zu, Augen wieder auf. Doch, da sitzt immer noch ein Fuchs auf der Schulter einer russichen U-Bahn-Passagierin.

Kein Wunder, dass dieses Video derzeit in den sozialen Medien viel Wirbel verursacht. Seelenruhig hockt das Tier auf der Schulter der Frau, weder die Umstehenden noch die einfahrende U-Bahn scheinen dem Fuchs etwas auszumachen. 

In der Moskauer U-Bahn ist der Fuchs los

Die Reaktionen auf Twitter sind gemischt: Einige finden, einen lebendigen Fuchs zu tragen sei besser als Pelz. Andere sehen Füchse als wilde Tiere, die nicht als Haustier gehalten und erst recht nicht mit in die U-Bahn genommen werden sollten.

Können Füchse überhaupt als Haustier gehalten werden? Forscher in Sibirien haben über mehrere Generationen tatsächlich zahme Füchse gezüchtet, wie „Scientific American“ im Mai 2017 berichtete. Ob der Fuchs im Video zu den Zuchtfüchsen gehört, ist allerdings nicht bekannt.