Jungfernfahrt abgesagt! „Aida Nova“ wird noch später fertig

Jungfernfahrt abgesagt! „Aida Nova“ noch später fertig

Erst ein Feuer an Bord, dann wurden die ersten Kurzreisen abgesagt. Doch die Reederei betonte immer: Die Jungernfahrt der „Aida Nova“ wird planmäßig starten. Nun ist klar: Auch das klappt nicht.

Am Montagabend ging es für die „Aida Nova“ los auf ihre Reise von Papenburg nach Eemshaven.
Die „Aida Nova“ wird noch später fertig.

Foto: Meyer-Werft

Die „Aida Nova“ wird noch später fertig als ursprünglich geplant. Die Jungfernfahrt sollte am 2. Dezember von Hamburg in Richtung Kanarische Inseln starten. Und nun das: Die Jungfernfahrt sowie weitere Fahrten im Dezember wurden abgesagt! 

Kreuzfahrten der „Aida Nova“  abgesagt: Was ist der Grund?

Grund dafür ist nach Angaben der Reederei, dass die öffentlichen Bereiche nicht rechtzeitig fertig werden. „Wir bedauern außerordentlich, dass aus diesem Grund die Jungfernfahrt von ‚Aida Nova‘ sowie die Reisen rund um die Kanaren vom 12. bis 19. beziehungsweise vom 15. bis 22. Dezember 2018 nicht stattfinden können“, teilt Aida dem reisereporter mit.

Es ist nicht die erste schlechte Nachricht zum ersten mit Flüssiggas betriebenen Kreuzfahrtschiff. Bereits die ersten Vorpremierenfahrten im November wurden abgesagt – weil es auf der Meyer-Werft Papenburg zu Verzögerungen gekommen war. Die Reederei schreibt dazu: „Die Meyer-Werft Papenburg hat Aida Cruises darüber informiert, dass der aktuelle Ausbaustatus eine planmäßige Übergabe von ‚Aida Nova‘ nicht ermöglicht und diese verschoben werden muss.“

Ende Oktober hatte es auf der „Aida Nova“ gebrannt – in zwei Kabinen war ein Feuer ausgebrochen. Die niederländische Polizei ermittelt, ob es sich um Brandstiftung handelt.

Aida: Brand ist nicht der Grund für die Verzögerung

Der Brand soll für die abgesagte Premierenfahrt nicht die Ursache sein. Technisch funktioniere auf dem Schiff auch alles, und die erste Testfahrt sei erfolgreich verlaufen, so die Reederei. Die Jungfernfahrt soll am 19. Dezember nachgeholt werden. 

„Aida Nova“-Kreuzfahrten abgesagt: Alle betroffenen Reisen im Überblick

  • Jungfernfahrt „Von Hamburg nach Gran Canaria“, 13 Tage, 2. bis 15. Dezember 2018
  • Jungfernfahrt „Von Hamburg nach Teneriffa“, zehn Tage, 2. bis 12. Dezember 2018
  • „Von Hamburg nach Lissabon“, sechs Tage, 2. bis 8. Dezember 2018
  • „Von Lissabon nach Gran Canaria“, sieben Tage, 8. bis 15. Dezember 2018
  • „Kanaren und Madeira 4“ ab/bis Teneriffa, sieben Tage, 12. bis 19. Dezember 2018
  • „Kanaren und Madeira 3“ ab/bis Gran Canaria, sieben Tage, 15. bis 22. Dezember 2018
Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite