Japan war das beste Reiseziel 2018 – sagen Amerikaner

Japan war das beste Reiseziel 2018 – sagen Amerikaner

Kirschblüte, Tempel, heiße Quellen: Japan ist ein echtes Top-Reiseziel – und für die Amerikaner war es sogar das beste Reiseziel des Jahres 2018. Warum du hinreisen solltest, verrät dir der reisereporter.

Japan ist das beste Reiseziel 2018 – Ausblicke wie dieser sind Gründe dafür.
Japan ist das beste Reiseziel 2018 – Ausblicke wie dieser sind Gründe dafür.

Foto: unsplash.com/David Edelstein

Das Reisejahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen – bleibt die Frage: Welches Land war eigentlich das absolute Top-Urlaubsziel? Für uns waren es gleich zehn, unsere „reisereporter Top Places 2018“. Das amerikanische Reisemagazin „Travel and Leisure“ ist der Meinung: Japan war das beste Reiseziel des Jahres.

Darum ist Japan das beste Reiseziel 2018

Warum? „Das Land bietet ein Gefühl der Gelassenheit, das heute schwerer als je zuvor zu finden ist“, schreibt das Magazin in seiner Begründung. Japan habe die elektrisierende Energie von Tokio und die Schönheit von Kyoto. Auch für die japanische Küche findet das Magazin sehr lobende Worte: „Die Köche gehen mit Präzision und Kreativität ihrem Handwerk nach und sorgen für unvergessliche kulinarische Erlebnisse.“ 

Wenn du nach Japan reisen willst, hast du die Auswahl zwischen 6.852 Inseln – die größten sind  Hokkaido im Norden, Honshu im Zentrum sowie im Süden anschließend Shikoku und Kyushu.

Metropolen und Kirschblüte: Das kannst du in Japan erleben

Wenn du pulsierende Metropolen erleben willst, dann ab nach Tokio – ein echtes Trendreiseziel. Die Stadt liegt in diesem Jahr auf Platz acht, wenn es um das Tourismuswachstum in den Metropolen der Welt geht.

Wenn’s dir beim Reisen eher um das ultimative Naturerlebnis geht, dann musst du zur Kirschblüte nach Japan. In diesem Jahr gab’s ein Kuriosum, denn bereits im Herbst blühten die Bäume. Das war sechs Monate zu früh, normalerweise solltest du für das Hanami-Erlebnis im Frühling in das asiatische Land reisen.

Weitere Must-sees: Der höchste Berg des Landes Fuji und die fast kunstvoll angelegten japanischen Gärten, zum Beispiel im Kinkaji-Tempel oder die Roji-Gärten (Kyoto).

Du bist dir unsicher, ob du bereit für Japan bist? Dann mach doch unser Quiz! Wenn du das gemacht hast, trittst du in dem Land mit Sicherheit in kein Fettnäpfchen mehr.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite