Die Tickets bei der Lufthansa werden im kommenden Jahr teils um rund ein Fünftel teurer. Das hat Airline-Chef Carsten Spohr bekannt gegeben. Vor allem bei billigen Tickets werden Passagiere draufzahlen müssen – der günstigste Tarif soll von 29 Euro auf 35 Euro steigen.

Lufthansa-Chef: Flug darf nicht billiger sein als ein Parkplatz

Diese Anpassungen seien nötig, weil die Preise für Kerosin stark gestiegen sind, so Spohr nach einem Bericht des Branchenmagazins „Aerotelegraph“. Außerdem solle eine „gesundere Geschäftsumgebung“ geschaffen werden. Spohr: „Wenn man für einen zweistündigen Flug weniger zahlt als für einen Parkplatz in derselben Zeit, dann stimmt etwas nicht.“

Bereits Ende Oktober hatte Lufthansa angekündigt, die Ticketpreise im kommenden Jahr anziehen zu wollen – ohne konkrete Zahlen zu nennen. Der Konzern ging davon aus, dass die Treibstoffkosten 2019 wegen des höheren Ölpreises um 900 Millionen Euro auf rund 7 Milliarden Euro ansteigen.