Ryanair: Du kannst einen Privatjet mieten – für 5.000 Euro

Bei Ryanair kannst du dir jetzt ’nen Privatjet mieten

Von der Billig-Airline zum Luxusflieger? Nein, so weit geht Ryanair dann nicht. Es gibt keinen Imagewechsel. Aber: Du kannst dir bei der Fluggesellschaft tatsächlich einen Privatjet mieten – für 5.000 Euro pro Stunde.

Ledersessel und viel Beinfreiheit: Auch bei Ryanair ist Luxus möglich.
Ledersessel, viel Beinfreiheit, zuvorkommender Service: Auch bei Ryanair ist Luxus möglich.

Foto: Ryanair

Gemütliche Ledersitze und viel Beinfreiheit – klingt definitiv nicht nach Ryanair. Ist es aber. Denn der irische Billigflieger bietet auch das andere Extrem an: Luxusreisen im Privatjet.

Nun ja, ganz privat ist das in den meisten Fällen dann doch nicht – es haben bis zu 60 Passagiere in dem sogenannten „Corporate Jet“ Platz. Die Boeing 737 wurde im Innenraum baulich angepasst, alle Sitzplätze entsprechen den Standards der Businessclass. Pro Sitzreihe gibt es zweimal zwei Ledersessel. 

Wie viel kostet der Flug im Ryanair-Privatjet?

Eine Stunde im Corporate Jet kostet 4.417 Pfund, das sind umgerechnet gut 5.000 Euro. Du könntest allein fliegen, wenn du dir aber mit 59 anderen Menschen gemeinsam die Maschine buchst, zahlt jeder umgerechnet knapp 85 Euro.

Übrigens: Die gerade eingeführten Kosten fürs Handgepäck in der Kabine fallen hier weg, denn die Gepäckkosten sind im Preis anthalten.

Aber in einer Sache bleibt sich Ryanair auch im Privatjet treu: Kostenloses Essen gibt’s nicht. Dafür müssen die Passagiere draufzahlen.

Sie haben die Wahl zwischen drei Menüpaketen. Das „Gold Package“ gibt es ab 45 Euro pro Passagier. Der kann zwischen mehreren warmen Gerichten auswählen und hat ein Getränk inklusive, optional hinzubuchbar sind warmes oder kaltes Frühstück, warmes Mittag- und Abendessen, frisches Obst und Snacks.

Das „Silver Package“ startet bei 25 Euro, es gibt eine Auswahl an warmen und kalten Speisen und ein kostenloses nicht alkoholisches Getränk. Dazubuchen können die Passagiere Frühstück, Salate, Sandwiches, Obst und Snacks.

Das „Bronze Package“ gibt’s ab 15 Euro, dann bekommt der Fluggast heiße Getränke und Snacks. Optional sind Tee, Kaffee, Wasser und Snacks.

Wohin fliegt der Privatjet von Ryanair?

Was das Reiseziel angeht, da haben die Passagiere eine große Wahl, der Corporate Jet fliegt bis zu sechs Stunden. 

Das Angebot beim irischen Billigflieger gibt es bereits seit Februar 2016. Ryanair teilte jetzt mit, dass das Angebot im kommenden Winter wieder gelte. „Im vergangenen Jahr wurde der Ryanair Corporate Jet von namhaften Kunden gebucht, von Champions-League-Teams bis hin zu berühmten Popstars“, so die Airline.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite