Lungenentzündung: Tui evakuiert Hunderte Urlauber aus türkischem Hotel

Infektgefahr für Türkei-Urlauber: Tui evakuiert Hotel

Sie ist im schlimmsten Fall tödlich: Einige Tui-Kunden infizierten sich in der Türkei mit einer schweren Form von Lungenentzündung. Hunderte britische Urlauber mussten deshalb ihr Hotel verlassen.

Der Pool des Sun City Hotels in Ölüdeniz in der Türkei. In dem Hotel haben sich wohl Urlauber einen gefährlichen Infekt zugezogen.
Der Pool des Sun City Hotels in Ölüdeniz in der Türkei. In dem Hotel haben sich wohl Urlauber einen gefährlichen Infekt zugezogen.

Foto: facebook.com/Suncity Hotel & Beach Club

Im schlimmsten Fall endet die Legionärskrankheit, eine schwere Form der Lungenentzündung, tödlich. Bei einigen Tui-Kunden wurde nach der Rückkehr aus dem Sun City Resort in Ölüdeniz diese Krankheit diagnositiziert. Daher evakuierte der Reiseveranstalter vorsichtshalber alle britische Kunden aus dem Hotel im Südwesten der Türkei und brachte sie in anderen Hotels unter.

Mehrere Hotelgäste infizierten sich mit schwerer Lungenentzündung

Wie die britische „Sun“ berichtet, erhielten die betroffenen Urlauber 100 Pfund Entschädigung für den Hoteltransfer. Eine Tui-Sprecherin bestätigte der Zeitung, dass es „eine kleine Zahl“ an Erkrankten gegeben habe. Daher seien „als Vorsichtsmaßnahme“ alle Kunden in andere Unterkünfte umquartiert worden. 

Der Veranstalter arbeite derzeit mit dem Hotelmanagement zusammen, um das Krankheitsrisiko einzuschätzen. Tui kontrolliere alle angebotenen Hotels genau, um sicherzustellen, dass diese den Gesundheits- und Sicherheitsstandards des Unternehmens entsprechen. Vorfälle wie dieser kämen extrem selten vor. 

Deutsche Tui-Urlauber von Evakuierung nicht betroffen

Auch deutsche Urlauber können das Vier-Sterne-Resort Sun City über Tui buchen. Auf Holiday-Check hat das Hotel eine hundertprozentige Empfehlungsrate und wird durchschnittlich mit fünf von sechs Punkten bewertet. Auf Nachfrage des reisereporters teilte Tui Deutschland mit, derzeit keine Gäste in dem Hotel zu haben, auch in den kommenden Wochen seien dort keine gebucht.

Was ist die Legionärskrankheit und wie wird sie übertragen?

Die Legionärskrankheit kann unter anderem durch Klimaanlagen in Hotels übertragen werden und ist vor allem in warmen Ländern verbreitet. Die Erreger gelangen in Form von kleinen Wassertröpfchen beim Einatmen in die Lunge.

Die Infektionszeit der Legionärskrankheit beträgt zwischen zwei und zehn Tagen, erste Anzeichen sind Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, aber auch Durchfall. Ansonsten zeichnet sich das Krankheitsbild der Legionärskrankheit durch eine schwere Lungenentzündung mit starkem Auswurf aus. Ohne Behandlung verläuft die Krankheit häufig tödlich.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite