Vegan in England: London hat jetzt einen veganen Fish-and-Chips-Shop

London hat jetzt einen veganen Fish-and-Chips-Shop

Würstchen mit Baked Beans, Roastbeef, Shepherds’ Pie oder eben Fish and Chips – die englische Küche ist nicht gerade Veganer-freundlich. Bis jetzt! Denn in London hat ein rein veganer Imbiss eröffnet.

Fish and Chips in einem Restaurant in England.
Frittierter Fisch mit Pommes – dieses Fast Food gilt in England als Nationalgericht. Seit Neuestem gibt’s das sogar als vegane Variante.

Foto: unsplash.com/Nick Fewings

Wer sich vegan ernährt, stößt gerade im Urlaub manchmal an Grenzen: Wo gibt’s Speisen und Getränke ohne Tierprodukte? Wie machst du ohne Sprachkenntnisse deutlich, dass in deinem Essen bitte keine Milch und auch kein Ei drin sein darf? Zum Glück gibt’s ein paar hilfreiche Tipps für Veganer und Vegetarier auf Reisen. Und immer mehr Lokale, die vegan werden.

Londoner Imbiss serviert Fish and Chips für Veganer

Diesem Trend ist es zu verdanken, dass du jetzt sogar vegane Fish and Chips kaufen kannst. Der Imbiss „Sutton and Sons“ im Londoner Stadtteil Hackney hat ein rein veganes Menü. Hier bekommst du Klassiker wie Krabbencocktail, Fish Cake, Fischburger und natürlich Fish and Chips ohne Fisch, Fleisch oder andere tierische Produkte.

Statt Fisch wird dort nämlich Bananenblüte frittiert, eine Zutat, die du sonst vor allem in der asiatischen Küche findest. Insgesamt drei Restaurants betreibt die familiengeführte Kette. Seit mehr als 20 Jahren haben sie sich Fisch in all seinen Facetten verschrieben.

Veganer „Fisch“ aus Bananenblüte

Dazu gehört wohl auch, passende Alternativen für Menschen, die keinen Fisch essen, zu finden. Und auch Nicht-Veganer dürften auf den ersten Blick kaum einen Unterschied erkennen: Knusprig frittiertes Filet, grobe Pommes, Erbsen und eine Zitronenscheibe dürfen nämlich auch in der fischlosen Version nicht fehlen.

Um dem Gericht trotzdem eine maritime Note zu verpassen, wird die Bananenblüte mit Meeresalgen mariniert – und Veganer lieben es. Der „New York Times“ zufolge ist der neueröffnete Imbiss ein großer Erfolg. Vom Aussehen und von der Konsistenz soll der vegane „Fisch“ dem echten zum Verwechseln ähnlich sein. Der Geschmack erinnere hingegen an Artischocke.

Mittlerweile gibt es übrigens in allen Filialen von „Sutton and Sons“ vegane Optionen. Aber nur der Laden in der 240 Graham Road sind alle „Fisch“-Gerichte vegan. Dem Besitzer zufolge ist das selbst im kosmopolitischen London eine Neuheit.

Sutton and Sons | Adresse: 240 Graham Road, London E8 1BP | Öffnungzeiten: Sonntag bis Donnerstag von 12 Uhr bis 22 Uhr, Freitag und Samstag von 12 Uhr bis 22.30 Uhr | Preis: 8,50 Pfund (knapp 10 Euro)

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite