Gratis Flüge: Paar fliegt mit 42 Kreditkarten kostenlos um die Welt

Paar fliegt mit 42 Kreditkarten gratis um die Welt

Für lau um den Globus jetten? Hannah und Chad aus den USA tun genau das! Wie sie 62.000 US-Dollar für Flugtickets sparen konnten und wie du das auch schaffst? Der reisereporter verrät ihre Tricks.

Chad und Hannah im Central Park in New York.
Für ihre Weltreise lassen Chad und Hannah New York und ihre alten Jobs hinter sich.

Foto: youtube.com/Hannah and Chad (Screenshot)

Als die Geschichte von Chad und Hannah in New York begann, hätten sie sich bestimmt nicht träumen lassen, dass sie sie einmal quer durch die Welt führen wird. Und vermutlich noch weniger, dass sie innerhalb nur eines Jahres in 40 Länder fliegen werden – ohne auch nur einen Cent für Flugtickets auszugeben.

Los geht die Geschichte mit Liebe. Allerdings nicht mit der Liebe füreinander, die kommt erst später. Viel früher ist da die Liebe für Zahlen. Chad selbst beschreibt sich als kleinen Finanz-Nerd. Und dann ist da noch Hannahs Liebe für Erlebnisse, fürs Unbekannte, neue Orte und natürlich: Reisen. So richtig zusammen passen diese Leidenschaften aber erst, als die dritte Liebe ins Spiel kommt.

Vollzeit-Reisende – wie können die sich das leisten?

Denn erst gemeinsam kommen Chad und Hannah Janis, mittlerweile verheiratet, auf die Idee, ihre Jobs an der Wall Street zu kündigen, um Vollzeit durch die Welt zu jetten. Bezahlt werden die Reisen von Bonuspunkten, die sie durch neuabgeschlossene Kreditkarten erhalten. 

Auf Youtube erzählen die beiden von ihren Anfängen:

Seit Ende August reisen die beiden jetzt zu insgesamt 40 verschiedenen Ländern. Und in 20 waren sie bereits. Die Flüge? Dank 42 verschiedener Kreditkarten komplett kostenlos.

Auf ihrer Website und auf Instagram kannst du ihre Reise verfolgen. Bisher haben die Flugbegeisterten insgesamt rund 62.000 US-Dollar (etwa 54.000 Euro) gespart.

So sammelst du Bonuspunkte für kostenlose Flüge

Ihre Tricks verraten die beiden im Magazin „Insider“. Am wichtigsten sei, eine solide, finanzielle Absicherung zu haben. Schließlich musst du Rechnungen bezahlen und falls irgendetwas unvorhergesehenes passiert, fällst du wenigstens weich. 

Für Chad und Hannah sind Erlebnisse wichtiger als Besitz – deshalb haben sie von letzterem auch ziemlich wenig. Dadurch haben sie nicht nur weniger Ausgaben, sondern auch weniger Zeug, dass sie auf ihre Reisen mitschleppen oder irgendwo lagern müssen.

Und ihr größter Trick? Die Sache mit den Kreditkarten! Viele Anbieter locken Kunden nämlich mit kostenlosen Bonuspunkten, die Kunden für Flüge bei unterschiedlichen Airlines einlösen können. Dazu gehören unter anderem diverse American-Express-Karten.

Mit Kreditkarten Flugmeilen sammeln

Aber Vorsicht! Einige Kreditkarten kosten dich eine jährliche Gebühr, meist nach dem ersten Jahr. Auch hier kennt Chad einen Trick: Einfach mal anrufen und Bescheid sagen, dass du die Karte kündigen möchtest. Die meisten Anbieter würden die Gebühr erlassen, um dich als Kunden zu halten.

Ob’s funktioniert? Für Chad und Hannah scheinbar schon. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite