Tansania: Flugreisende zahlen jetzt eine Sicherheitsgebühr

Tansania: Flugreisende zahlen jetzt Sicherheitsgebühr

Reisende müssen seit dem 1. Oktober eine neue Gebühr bezahlen, wenn sie von Tansania aus fliegen. Sie soll dazu verwendet werden, die Sicherheit an den Flughäfen dort zu verbessern.

Ein Flughafengebäude auf der Inselgruppe Sansibar in Tansania.
Ein Flughafengebäude auf der Inselgruppe Sansibar in Tansania.

Foto: imago/imagebroker

Die neue Gebühr wird seit dem 1. Oktober fällig, wenn du eine Reise von einem Flughafen in Tansania aus antrittst. Etwa 1,90 Euro kommen bei Inlandsflügen auf den Ticketpreis noch obendrauf, bei internationalen Flügen sind es rund 4,30 Euro.

Mit der Gebühr soll die Sicherheit an Flughäfen verbessert werden

„Das Ziel der Sicherheitsgebühr ist es, die Entwicklung der Flughafeninfrastruktur zu verbessern und die Sicherheit an unseren Flughäfen zu stabilisieren und zu stärken“, erklärt Richard Mayongela, Leiter der Flughafenbehörde von Tansania, der afrikanischen Zeitung „The East African“. Unter anderem sollen moderne Scanner von dem Geld angeschafft werden. 

Airline-Geschäftsführer sehen die neue Gebühr hingegen kritisch: Sie werde den Luftverkehr im Land noch teurer machen, befürchten sie. Es gebe bereits verschiedene Steuern und Gebühren für Reisende, unter anderem eine Abfluggebühr von etwa 5,10 Euro für Inlands- und rund 44 Euro für internationale Flüge. Die Airlines befürchten, dass die zusätzliche neue Gebühr weitere Kunden vertreiben könnte. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite