Unfall: Flixbus rast auf der A5 bei Bruchsal in die Leitplanke

Unfall: Flixbus rast auf der A5 in die Leitplanke

Mehr als ein Dutzend Insassen wurden bei dem Aufprall an der Ausfahrt zur Tankstelle Bruchsal (Baden-Württemberg) teils schwer verletzt. Warum der Busfahrer (30) in die Leitplanke fuhr, ist noch unklar.

Ein Fernbus der Gesellschaft Flixbus fährt auf der A5 am Frankfurter Kreuz Richtung Norden.
Ein Fernbus der Gesellschaft Flixbus fährt auf der A5 am Frankfurter Kreuz Richtung Norden. Auf der Autobahn kam ein Flixbus am Samstag von der Fahrbahn ab.

Foto: imago/Ralph Peters

Rund 45 Passagiere sollen Polizeiberichten zufolge an Bord des verunglückten Flixbusses gewesen sein. Ein 30-jähriger Franzose fuhr den Bus ungebremst gegen den Fahrbahnteiler nahe der Ausfahrt zum Tank- und Rastplatz Bruchsal, etwa 20 Kilometer nördlich von Karlsruhe. 

Flixbus-Unfall mit einem Dutzend Verletzter auf der A5 Heidelberg Richtung Karlsruhe

Der Busfahrer und zwei Fahrgäste mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden, mindestens 15 weitere Insassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Alle Fahrgäste wurden zunächst in die Tankstelle gebracht und dort gegebenenfalls medizinisch versorgt. Sie sollen mit einem Ersatzbus von Flixbus weiter an ihr Ziel gefahren werden.

Die Ausfahrt sowie die rechte Fahrspur Richtung Karlsruhe mussten gesperrt werden, der ADAC berichtet derzeit von sieben Kilometern Stau vor der Unfallstelle. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren der Polizei Karlsruhe zufolge mit insgesamt rund 70 Einsatzkräften vor Ort. 

Verunglückter Flixbus unterwegs von Frankfurt nach Straßburg

Flixbus-Pressesprecher David Krebs bestätigte gegenüber dem reisereporter, dass am heutigen Samstag gegen 09 Uhr in der Nähe von Bruchsal ein Fernreisebus eines lokalen Partners, der im Auftrag von Flixbus planmäßig zwischen Frankfurt und Straßburg unterwegs war, in einen Unfall verwickelt war.

Dem Fernbusunternehmen zufolge sollen aber nur sieben Fahrgäste und der Fahrer verletzt worden sein. Alle Verletzten seien bereits entsprechend versorgt.

Zweiter Flixbus-Unfall in zwei Monaten

Es ist der zweite Flixbus-Unfall in kurzer Zeit: Bereits Mitte August war ein Flixbus auf der A19 Richtung Berlin verunglückt. Damals war der Bus in den Straßengraben abgerutscht und umgekippt, es gab etliche Verletzte.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite