Eingebettet zwischen den Bergen auf 1.400 Metern Höhe liegt der Pakyong Airport. Er ist einer der fünf höchstgelegenen Flughäfen in Indien und hat vielleicht das Potenzial, sich in die Liste besonders spektakulärer Landeanflüge auf der Welt einzureihen.

Von Kalkutta aus mit dem Flugzeug ins Himalaya-Gebirge

Ab Anfang Oktober startet vom Pakyong-Flughafen aus zum ersten Mal der reguläre Flugverkehr für Einheimische und Urlauber. Dann werden der indische Bundesstaat Sikkim und die Großstadtmetropole Kalkutta per Luftweg miteinander verbunden. Wer auf dem Himalaya-Flughafen aussteigt, den erwartet mehr als nur ein Stück Asphalt.

Wer am Pakyong-Flughafen landet, hat gleich einen tollen Ausblick auf das Gebirge.
Wer am Pakyong-Flughafen landet, hat gleich einen tollen Ausblick auf das Gebirge. Foto: Twitter/ Pakyong Airport

Sikkim mit der vom Flughafen 35 Kilometer entfernten Hauptstadt Gangtok hatte bisher keinen eigenen Flughafen. Der in Indien bekannte Fußballer Bhaichung Bhutia kommentiert bei Twitter: „Ich bin glücklich, dass man diesen wunderschönen Ort jetzt ganz einfach besuchen kann.“

Auch wenn der reguläre Flugverkehr erst im Oktober startet, hat Indiens Premierminister schon einmal eine Flugreise nach Sikkim unternommen und dabei ein paar beeindruckende Fotos geschossen:

Das Gebiet zieht Reisende unter anderem wegen seiner zahlreichen buddhistischen Tempel, wegen außergewöhnlicher Wildblumengewächse – und natürlich wegen der gigantischen Berge des Himalaya-Gebirges an. Das folgende Video zeigt die außergewöhnliche Lage des Rollfelds: